Schlachten des 2. Weltkriegs: Das Doolittle-Raid-Quiz

James P

Bild: YouTube

Über dieses Quiz

2017 jährte sich zum 75. Mal der Doolittle Raid, ein Überraschungsangriff der US-Armee, der als Reaktion auf den japanischen Angriff auf Pearl Harbor durchgeführt wurde. Wie viel weißt du über die Mission, ihren waghalsigen Anführer und die allgemeinen Folgen der Operation für den Verlauf des Pazifikkrieges?

Wann fand der Doolittle Raid statt?

Der Doolittle Raid war eine Reaktion auf den Angriff auf Pearl Harbor, der am 7. Dezember 1941 stattfand, sowie auf andere japanische Militärangriffe im Pazifik.

Wie erhielt der Doolittle Raid seinen Namen?

Jimmy Doolittle, der vor dem Krieg als Stuntpilot gearbeitet hatte, war die treibende Kraft hinter der Mission. Übrigens steckt im Nachnamen der fiktiven Kinderbuchfigur Doktor Dolittle nur ein "o".

Welcher Film wurde während des Krieges gedreht, um den Doolittle Raid geschichtlich zu dokumentieren?

Zwei Jahre später spielte in der 1944er Hollywood Premiere von "Dreißig Sekunden über Tokio" keine geringerer als Spencer Tracy die Hauptrolle.

Welche Division des US-Militärs führte den Doolittle-Angriff an?

Die damalige U.S. Air Force war Teil der U.S. Army und noch keine individuelle Division. Alle Piloten des Angriffs waren Freiwillige, da es sich eigentlich um eine Selbstmordmission handelte.

Welches US-Militärflugzeug wurde für den Doolittle Raid verwendet?

Der Mitchell war ein neuer mittelgroßer Bomber, benannt nach dem Flugpionier Billy Mitchell. Er war bekannt für seine Vielseitigkeit und seinen Zwillingsschwanz, hatte aber noch keine Kampfeinsätze, bevor er für den Doolittle Raid ausgewählt wurde.

Warum entschied man sich für den B-25?

Das relativ geringe Gewicht des Flugzeugs erlaubte es dem Piloten, vom Deck eines kleinen Flugzeugträgers zu starten, eine weitere Meisterleistung, die vor dem Doolittle Raid noch nie versucht wurde. Altgediente Verantwortliche der U.S. Navy bezweifelten offen, dass ein solcher Start überhaupt möglich sein würde.

Wie lang war die verfügbare Start- und Landebahn, von der die ersten Doolittle-Raid-Flugzeuge abheben sollten?

Ein B-25 benötigt typischerweise 610 Meter Startbahn für den Start, aber die Doolittle-Piloten trainierten auf Startbahnen mit einer Länge von nur 83 Metern. Sie wussten, dass das Deck des Flugzeugträgers während der Operation mit B-25s vollstehen würde, was den Platz auf der Start- und Landebahn drastisch einschränkte, insbesondere für die Piloten, die zuerst abheben mussten.

Was war letztendlich der entscheidende Faktor für den Zeitpunkt des Starts des Doolittle Raids?

Ein japanisches Schiff wurde entdeckt, als die USS Hornet noch 10 Stunden und 400 Kilometer von dem Ort entfernt war, an dem der Angriff ursprünglich hätte starten sollen.

Wie viele Flugzeuge nahmen am Doolittle Raid teil?

Doolittle führt den ersten Start erfolgreich durch, um den Überraschungsangriff zu beginnen.

Was wurde als das größte Einzelrisiko für die Flugbesatzungen beim Start angesehen?

Aufgrund der kurzen Start- und Landebahn und der damit verbundenen niedrigen Geschwindigkeit war das größte Problem, dass es nicht genügend Zeit gab, die Kontrolle über das Flugzeug wiederzuerlangen, wenn das Triebwerk zum Stillstand käme, bevor es die nötige Geschwindigkeit erreichte. Das schlechte Wetter tat sein Übriges, aber das war nur ein zweitrangiges Problem.

Wie hieß der Flugzeugträger der U.S. Navy, der den Doolittle Angriff lancierte?

Die Teilnahme der USS Hornet war bemerkenswert, da Schiffe der U.S. Navy normalerweise keine Flugzeuge der U.S. Army beherbergen.

Was wurde bei der Ausführung der Doolittle Mission nie als praktikable Alternative für die Piloten angesehen?

Jeder wusste, dass die Flugzeuge nicht genug Treibstoff hatten, um es zurück zur Hornet zu schaffen. Ursprünglich hoffte man, temporäre chinesische Landebahnen erreichen zu können, aber der verfrühte Start fügte der Mission weitere 320 Kilometer Flugstrecke hinzu. Das bedeutete, dass die Besatzungen bereit sein mussten, die Maschinen irgendwo abstürzen zu lassen und sich mit Fallschirmen zu retten.

Wie viele der Flugzeuge erreichten ihre Ziele in Japan?

Dies war angesichts der Umstände und des Risikos ein beeindruckendes Ergebnis.

Warum haben einige japanische Zivilisten zu Beginn des Angriffs den US-Bombern zugewunken?

Die japanischen Heimatkräfte hatten schon lange vor dem Angriff auf Pearl Harbor regelmäßig Luftangriffsübungen durchgeführt. Eine wurde an dem Morgen durchgeführt, an dem die Doolittle Bomber eintrafen.

Wie viele der 16 Bomberbesatzungen kehrten nach dem Angriff schließlich sicher zurück?

14 der 16 Bomberbesatzungen kehrten in die Vereinigten Staaten zurück oder wurden für verschiedene Einsätze anderen militärischen Einheiten zugewiesen. Jedes der 16 Flugzeuge hatte fünf Besatzungsmitglieder, es waren also insgesamt 80 Flieger.

Was war die Bedeutung des Doolittle Raids für die Vereinigten Staaten?

Nachdem der Kaiser dem japanischen Volk zuvor verkündet hatte, dass das Festland nie bombardiert werden würde, zwang der Doolittle Raid die japanischen Truppen, sich stattdessen wieder auf den Schutz des Festlandes zu konzentrieren und dadurch ihre Präsenz in anderen Teilen des Pazifiks zu verringern.

Wie viele Standorte, einschließlich Tokio, wurden von den Doolittle Bombern angegriffen?

Der Doolittle Raid verursachte bei den Zielen keine schweren Schäden.

Wer war Doolittles Copilot?

Richard "Dick" Cole war im Jahr 2016 mit 101 Jahren das am längsten überlebende Mitglied der Besatzung.

Was war Doolittles größte persönliche Sorge bei dem Angriff?

Man sagt, dass Doolittle befürchtete, dass der Verlust aller 16 ihm unterstellten Flugzeuge und Besatzungsmitglieder ihn vor das Kriegsgericht bringen und sogar zu seinem eigenen Ende führen würde.

In letzter Minute wurden unmittelbar nach dem Auslaufen der USS Hornet speziell modifizierte Teile benötigt. Wie wurden sie an Bord gebracht?

Man kann darauf wetten, dass man so etwas nicht alle Tage erlebt.

Was war Jimmy Doolittles offizieller Rang zu Beginn des Überraschungsangriffs?

Bevor er in der U.S. Army diente, war Lieutenant Colonel Doolittle ein Stuntpilot. Nach dem Angriff wurde er zum Brigadegeneral befördert und erhielt die Ehrenmedaille.

Welches große Problem brachte es mit sich, den Doolittle Raid 320 Kilometer vor dem geplanten Startpunkt zu beginnen?

Es war eine sehr stürmische Nacht, die Japaner hatten die Nachricht von der Besatzung des gefangen genommenen Bootes erhalten. Zudem würde es sehr dunkel und gefährlich werden, wenn die amerikanischen Piloten versuchten, entweder irgendwo zu landen oder sich nach China zu abzusetzen.

Wie wurden die Standard-Defensivwaffen bei jedem der Doolittle B-25 Bomber angepasst?

Bei jedem Flugzeug blieben drei Geschütze übrig, um sich gegen angreifende japanische Kampfflieger zu verteidigen: zwei 50-Kaliber-Maschinengewehre im oberen Turm und ein einziges 30-Kaliber-Geschütz in der Bugstation. Alle anderen wurden entfernt - auch der Gewehrturm am Bauch, um die Mitchells für den Start so leicht wie möglich zu machen. Obwohl es anstatt Heckgeschütze nur noch Attrappen aus Besenstielen gab, schien es die japanischen Abfangjäger davon abzuhalten, von hinten anzugreifen, wenngleich die Bomber nun leichter waren.

Was geschah mit Doolittle's Flugzeug, nachdem es vom Flugdeck der Hornet abhob?

Trotz geschickter Versuche, so schnell wie möglich an Höhe zu gewinnen, gingen die ersten beiden Bomber beinahe baden, einschließlich das Flugzeug, das Doolittle steuerte. Es existiert sogar Filmmaterial, um dies zu belegen. Um einen Experten zu zitieren: "Es ist äußerst schwierig, einen Bomber von einem Flugzeugträger aus zu starten."

Wie viele andere Schiffe wurden mit dem Schutz der USS Hornet beauftragt?

Der Einsatzverband bestand aus Kreuzern, Zerstörern und einem weiteren Flugzeugträger mit Kampfflugzeugen, die während der Mission für Absicherung sorgten. Der Startpunkt befand sich tief im feindlichen Gebiet, welches bekanntlich von der kaiserlichen japanischen Marine kontrolliert wurde.

Was für ein japanisches Schiff ortete die Hornet, das wiederum von der Hornet geortet wurde?

Der Start sollte in einem von der japanischen Marine kontrollierten Gebiet stattfinden, demnach waren Patrouillenboote üblich.

Wie reagierte die japanische Besatzung auf die Ortung des amerikanischen Flugzeugträgers?

Dem Patrouillenboot gelang es, eine Nachricht an das japanische Festland zu übermitteln: "Kriegsschiffe" ...die Nachricht wurde auch vom US-Geheimdienst in Pearl Harbor aufgegriffen.

Was geschah mit dem japanischen Patrouillenboot?

Das japanische Patrouillenboot wurde von den die Hornet eskortierenden Schiffen der U.S. Navy relativ schnell angegriffen und versenkt.

Was geschah mit den japanischen Matrosen an Bord des Patrouillenbootes?

Das Schiff wurde von den Amerikanern innerhalb einer halben Stunde versenkt, teilweise wegen der rauen See.

Was passierte mit all den zurückkehrenden Doolittle-Fliegern?

Das Distinguished Flying Cross wird für "heldenhafte und außergewöhnliche Leistungen während eines Fluges" vergeben. Nach dem Doolittle Raid gingen viele Besatzungsmitglieder wieder in den Krieg.

Wie heißt die Insel, die häufig als "japanisches Festland" bezeichnet wird?

Tokio, Osaka und Kyoto sowie der Berg Fuji befinden sich alle auf Honshu, was "Hauptinsel" oder "Hauptprovinz" bedeutet.

Wie viele der Doolittle Bomber haben es bis nach China geschafft?

In Anbetracht der damit verbundenen Risiken war dies eine beeindruckende Leistung. Alle 15 Bomber stürzten entweder ab oder die Besatzungen verließen diese mit Fallschirmen, ein Besatzungsmitglied wurde bei einer Landung getötet.

Das russische Festland war 600 Seemeilen näher am Angriffsort als die Küste Chinas. Warum sind die Bomber nicht in Russland gelandet?

Der Neutralitätspakt untersagte ausdrücklich solche Landungen in Russland.

Eine der B-25-Besatzungen schaffte es, das Flugzeug erfolgreich zu landen, anstatt es abstürzen zu lassen oder zu retten. Wo landete die Crew?

Das Flugzeug, das in Russland landete, wurde beschlagnahmt und die Besatzung für etwa ein Jahr interniert, bis sie aus Russland entkam.

Wie reagierte die japanische Flotte auf den Doolittle-Raid?

Die Schlacht von Midway wird von vielen als eine erfolglose Anstrengung der japanischen Streitkräfte und als ein Wendepunkt im Krieg angesehen.

Über HowStuffWorks Play

Was weißt du alles über Dinosaurier? Was ist eine Oktanzahl? Und wie verwendet man korrekt ein Substantiv? Zum Glück gibt es HowStuffWorks Play, um all das herauszufinden. Unsere preisgekrönte Website bietet zuverlässige, leicht verständliche Erklärungen über die Funktionsweise dieser Welt. Von lustigen Quizfragen, die Spaß machen, über überzeugende Fotos bis hin zu faszinierenden Auflistungen – HowStuffWorks Play bietet für jeden etwas. Ob wir dir nun erklären, wie Dinge funktionieren, oder dir Quizfragen stellen, das Leben zu erforschen soll immer Freude bereiten! Und weil Lernen Spaß macht, bist du bei uns genau richtig!

Weitere Quizze erkunden