Quiz: Kannst du diese ikonischen britischen Persönlichkeiten identifizieren?
Themen
Kannst du diese ikonischen britischen Persönlichkeiten identifizieren?
Von: Bambi Turner
Image: Global News Via YouTube

Über dieses Quiz

Großbritannien ist seit der Gründung der Nation im 16. Jahrhundert eine Weltmacht. Seitdem hat das Land unzählige führende Persönlichkeiten in der Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst hervorgebracht. Nimm an unserem Quiz teil, um zu erfahren, ob du diese berühmten britischen Figuren anhand jeweils eines einzigen Bildes identifizieren kannst!

Sir Winston Churchill war von 1940 bis 1945 und wieder von 1951 bis 1955 britischer Premierminister. Er führte das Land durch die Schrecken des Zweiten Weltkriegs und gewann später den Nobelpreis für Literatur.

Diana Spencer wurde Prinzessin von Wales, als sie 1981 Prinz Charles heiratete. Mehr als 750 Millionen Menschen auf der ganzen Welt schalteten sich ein, um den großen Tag des Paares im Fernsehen mitzuerleben. Später wurde sie Philanthropin und Aktivistin, bevor sie 1997 bei einem fatalen Autounfall ums Leben kam.

3 of 50

Die Stücke und Gedichte von William Shakespeare gelten neben der Bibel als die meistverkauften schriftlichen Werke aller Zeiten. Der auch als 'Barde von Avon' bekannte Shakespeare schrieb im späten 16. und frühen 17. Jahrhundert ikonische Werke wie "Hamlet", "Macbeth", "Othello" und "König Lear".

4 of 50

Die Tochter von Heinrich VIII. und Anne Boleyn, Elisabeth I. übernahm 1558 den britischen Thron und regierte bis zu ihrem Tod im Jahr 1603. Heute wird sie als tolerante und friedliebende Führerin in Erinnerung behalten und oft als jungfräuliche Königin bezeichnet, da sie nie heiratete oder Kinder hatte.

5 of 50

Oliver Cromwell, auch genannt Old Ironsides, wurde von 1653 bis zu seinem Tod 1658 zum Lordprotektor von England, Schottland und Irland ernannt – er war kein König, aber mindestens genauso mächtig. Heute gedenkt man ihn als Held, Heuchler und alles mögliche dazwischen.

6 of 50

Sir James Cook war im 18. Jahrhundert Hauptmann der Royal Navy. Er war der erste Brite, der die Ostküste Australiens erkundete und später nach Neuseeland und Hawaii navigierte.

7 of 50

Margaret Thatcher, die auch als Eiserne Lady bezeichnet wurde, diente von 1979 bis 1990 als britische Premierministerin. Sie war die erste Frau in diesem Amt und die dienstälteste Premierministerin des 20. Jahrhunderts.

8 of 50

Königin Victoria regierte England von 1837 bis 1876. Obwohl ihre Herrschaft als eine wohlhabende und mächtige Zeit für Großbritannien in Erinnerung bleibt, war ihr größter Erfolg vielleicht die Wahl ihres Ehemanns. Sie wählte Prinz Albert aus Liebe und nicht aus politischen Gründen und das Paar hatte gemeinsam neun Kinder.

9 of 50

Noch vor 100 Jahren konnte eine einfache Infektion tödlich sein. Das änderte sich, als Air Alexander Fleming 1928 das Penizillin entdeckte, was die Behandlung einer Reihe von Infektionen erheblich erleichterte. Er erhielt 1945 den Nobelpreis für Medizin.

10 of 50

Stephen Hawking war einer der renommiertesten Physiker und Astrophysiker aller Zeiten. Im Alter von 21 Jahren wurde bei ihm eine degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems (ALS) diagnostiziert, Ärzte prophezeiten ihm, nur noch zwei Jahre zu leben, er trug aber mehr als ein halbes Jahrhundert später immer noch zur Wissenschaftsgemeinschaft bei. Er starb am 14. März 2018 im Alter von 76 Jahren.

11 of 50

Isambard Kingdom Brunel war ein technischer Pionier der britischen industriellen Revolution im 19. Jahrhundert. Er entwarf nicht nur den ersten Tunnel, der unter einen Fluss führt, sondern machte auch große Fortschritte im Schiff- und Eisenbahnbau. Im Jahr 2002 belegte Brunel den zweiten Platz auf einer Liste der 100 einflussreichsten Briten.

12 of 50
Wer ist diese britische Ikone?

Charles Darwin veröffentlichte 1859 das Buch "Über die Entstehung der Arten". Das Werk führte die Idee der Evolution ein und das Konzept, dass alle Lebewesen von gemeinsamen Vorfahren abstammen. Darwins Ideen waren bahnbrechend und stellten die Wissenschaftsgemeinschaft auf den Kopf.

13 of 50
Wer ist diese britische Ikone?

Sir Isaac Newton schrieb im späten 17. Jahrhundert die "Philosophiae Naturalis Principia Mathematica". Der legendäre Mathematiker und Wissenschaftler ist bekannt für seine drei Bewegungsgesetze, seine Fortschritte auf dem Gebiet der Mathematik und für seine Leistungen in dem Bereich der Schwerkraft.

14 of 50

Sänger und Songwriter John Lennon war ein Gründungsmitglied der Beatles. Er hatte später eine erfolgreiche Karriere als Solokünstler und nutzte seinen Ruhm dazu, Frieden in der ganzen Welt zu propagieren.

15 of 50
Wer ist diese britische Ikone?

Sir Ernest Shackleton war ein Entdecker des 19. Jahrhunderts. Er leitete drei Expeditionen in die Antarktis und obwohl er nicht der erste war, der den Südpol erreichte, marschierte er mutig über den eisigen Kontinent, um Orte zu erkunden, die noch kein anderer Mensch zuvor gesehen hatte.

16 of 50
Wer ist diese britische Ikone?

Der Informatiker Alan Turing wurde 1912 geboren. Er war ein wichtiger Kryptoanalytiker in der Staatlichen Code- und Chiffrenschule Bletchley Park. Seine Arbeit trug dazu bei, codierte Funksprüche der deutschen Wehrmacht zu entschlüsseln und die Briten zum Sieg im Zweiten Weltkrieg zu führen.

17 of 50

David Bowie, geboren als David Robert Jones, war mehr als ein halbes Jahrhundert lang eine Musikikone. Er tauchte in den 70er Jahren in der Musikszene als Ziggy Stardust auf und machte die Glam Rock Bewegung populär. Er war von 1992 bis zu seinem Tod 2016 mit Fotomodell Iman Abdulmajid verheiratet.

18 of 50
Wer ist diese britische Ikone?

Guy Fawkes hatte im frühen 17. Jahrhundert große Pläne das britische Parlament in die Luft zu jagen und König Jakob I. zu töten. Glücklicherweise wurde sein Plan vereitelt. Heute zünden die Briten jeden 5. November große Feuer an, um das Scheitern von Fawkes zu feiern.

19 of 50
Wer ist diese britische Ikone?

Heinrich VIII. war von 1509 bis 1547 König von England. Er ist wohl am bekanntesten dafür, dass er die Beziehungen zur römisch-katholischen Kirche abbrach und sich selbst zum König der Kirche von England ernannte, damit er seine erste Frau verlassen und Anne Boleyn heiraten konnte. Er hatte bald auch von ihr genug und ließ sie enthaupten, damit er nochmals eine andere Frau heiraten konnte.

20 of 50
Wer ist diese britische Ikone?

Königin Elisabeth II. wurde 1952 Königin von England. Sie und ihr Mann Prinz Philip haben vier Kinder, darunter der Thronerbe Prinz Charles – Ex-Ehemann von Prinzessin Diana und Vater von Prinzen William und Harry.

21 of 50

Florence Nightingale, bekannt als die "Dame mit der Lampe", war eine wichtige Figur während des Krimkriegs. Sie trug dazu bei, dass verwundete Soldaten angemessen behandelt wurden und half, Pflegepraktiken für zukünftige Generationen zu standardisieren.

22 of 50

Thomas Edward Lawrence lebte von 1888 bis 1935. Der Archäologe und Militäroffizier knüpfte neue Verbindungen zwischen Großbritannien und der arabischen Welt und ist heute besser bekannt als Lawrence von Arabien.

Freddie Mercury war der Leadsänger von Queen und war bekannt für seine unglaubliche Stimmbandbreite, er schrieb und sang Klassiker wie "Bohemian Rhapsody" und "Killer Queen".

24 of 50

Charlie Chaplin lebte von 1889 bis 1977. Er hatte eine lange Filmkarriere, ist aber vielleicht am bekanntesten für seine Arbeit im Stummfilm – insbesondere für seine Rolle als "Der Tramp". Während seines langen und ereignisreichen Lebens heiratete er viermal und hatte 11 Kinder.

25 of 50
Wer ist diese britische Ikone?

Jane Austen lebte von 1775 bis 1817 und war ihrer Zeit weit voraus. Sie schrieb Romane wie "Stolz und Vorurteil" und "Sense and Sensibility" (dt.: Verstand und Gefühl), die nicht nur unterhielten, sondern auch die gängigen Werte und Normen ihrer Zeit hinterfragten.

26 of 50

Charles Babbage legte im 19. Jahrhundert, viele Jahre bevor Computer überhaupt Realität wurden, Pläne für eine frühen mechanische Rechenmaschine vor. 1991 bauten Ingenieure diesen Vorläufer des modernen Computers nach den Vorgaben von Babbage – und er funktionierte genau so, wie er es sich vorgestellt hatte.

27 of 50
Wer ist diese britische Ikone?

Sir Walter Raleigh war ein Günstling der englischen Königin Elisabeth I. und trug dazu bei, eine frühe englische Kolonie auf Roanoke Island anzusiedeln – ein Teil des modernen North Carolina. Er wurde von König Jakob I. des Verrats beschuldigt und 1589 hingerichtet.

28 of 50

J. K. Rowling war eine alleinerziehende Mutter, als sie Mitte der 90er Jahre das erste Buch ihrer Harry-Potter-Serie veröffentlichte. Die Bücher wurden zu einem kulturellen Phänomen und verkauften sich weltweit mehr als 400 Millionen Mal.

29 of 50

Richard Branson ist ein Unternehmer, der die Virgin Group gründete, ein Mischkonzern, der heute Hunderte von Teilunternehmen umfasst. Branson hat einen persönliches Vermögen von mehr als 5 Milliarden Dollar und ist verantwortlich für erfolgreiche Firmen wie Virgin Records und Virgin Airlines.

30 of 50

Agatha Christie schrieb Dutzende von Krimis mit beliebten Figuren wie Hercules Poirot und Miss Marple. Ihre Bücher haben sich mehr als zwei Milliarden Mal verkauft, und das macht sie zu einer der erfolgreichsten Schriftstellerinnen aller Zeiten.

Der schottische Erfinder Alexander Graham Bell hatte viele taube Familienmitglieder und Freunde, was ihn dazu ermutigte, Klang und Kommunikation auf neue Weise zu erforschen. Seine Arbeit führte 1885 zum ersten Telefongespräch.

32 of 50

'Weihnachten ist Humbug!' Charles Dickens schrieb zu seiner Zeit viele Bücher und Geschichten, aber er ist wohl am bekanntesten für den Klassiker "Eine Weihnachtsgeschichte". Das Buch trägt dazu bei, dem Weihnachtsfest die kulturelle Bedeutung zu geben, die es heute hat.

33 of 50

Bühnen- und Bildschirmstar Julie Andrews porträtierte während ihrer Karriere viele Charaktere, aber es gibt zwei Rollen, die sie in den Geschichtsbüchern verewigte – und in den Herzen kommender Generationen. Sie spielte nicht nur die Titelrolle in "Mary Poppins", sie stellte auch Maria in "Meine Lieder – meine Träume" dar (Originaltitel: The Sound of Music)".

34 of 50
Wer ist diese britische Ikone?

Die industrielle Revolution des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts veränderte Großbritannien und die Welt für immer. James Watt war ein wesentlicher Teil dieser Transformation, dank der Verbesserungen an der Dampfmaschine, die damals Schiffe, Züge und Maschinen antrieb.

35 of 50

Virginia Woolf lebte von 1882 bis 1941. Sie schrieb Bücher wie "Mrs. Dalloway" und "Zum Leuchtturm", bevor sie sich 1941 ertränkte. Heute ist sie eine Frauenikone, und ihre Werke gelten als revolutionär und ihrer Zeit voraus.

36 of 50
Wer ist diese britische Ikone?

Tony Blair war viele Jahre Vorsitzender der Labour-Partei. Von 1997 bis 2007 bekleidete er das Amt des britischen Premierministers – und war damit der jüngste Premierminister seit Beginn des 19. Jahrhunderts.

37 of 50

Der Missionar und Entdecker David Livingstone lebte von 1813 bis 1873. Er verbrachte Jahre damit, nach den Nilquellen zu suchen und galt einmal sogar als verschollen. Man schickte Henry Stanley, um ihn zu finden, was ihm 1871 gelang und zu dem berühmten Zitat "Dr. Livingstone, nehme ich an?" führte.

38 of 50
Wer ist diese britische Ikone?

Der 1943 geborene Mick Jagger entwickelte sich zu einer der größten Rock-Ikonen aller Zeiten. Er wurde als Leadsänger der Rolling Stones bekannt, machte aber auch Schlagzeilen im Zusammenhang mit Drogen und Beziehungen zu Frauen.

39 of 50

Daniel Radcliffe war ein relativ unbekannter junger Schauspieler, als er Harry Potter in der Verfilmung von J. K. Rowlings beliebter Buchreihe spielen sollte. Er spielte zehn Jahre lang die Titelrolle, bis 2011 schließlich der letzte Potter-Film veröffentlicht wurde.

Benedict Arnold diente während des Revolutionskrieges in der amerikanischen Continental Armee – bis er versuchte, West Point den Briten zu übergeben und dadurch zum Verräter wurde. Später wurde er zum General in der britischen Armee, aber sein Name ist für Amerikaner gleichbedeutend mit Verrat.

41 of 50
Wer ist diese britische Ikone?

Sir Paul McCartney war Mitbegründer einer der erfolgreichsten Bands aller Zeiten, den Beatles. Nachdem sich die Band getrennt hatte, gründete er eine weitere sehr erfolgreiche Band namens Wings, außerdem hatte er eine äußerst erfolgreiche Solokarriere und wurde zweimal in die Rock and Rock Hall of Fame aufgenommen.

42 of 50

David Beckham ist ein legendärer britischer Fußballspieler, der in Teams wie Real Madrid und Manchester United spielte. Nach 20 Jahren auf dem Fussballfeld zog er sich 2013 aus dem aktiven Sport zurück. Seine Frau Victoria Beckham, auch bekannt als Posh Spice von den Spice Girls, ist eine britische Ikone für sich.

43 of 50

William of Wales war gerade ein junger Teenager, als seine Mutter Prinzessin Diana starb. Er wuchs auf, um in ihre Fußstapfen zu treten und begann sich für Wohltätigkeit und Philanthropie zu engagieren und heiratete 2011 Kate Middleton.

44 of 50

Der Regisseur und Produzent Alfred Hitchcock war der Meister der Spannung und für seine legendären Thriller bekannt. Er schuf Klassiker wie "Das Fenster zum Hof", "Vertigo – Aus dem Reich der Toten" und "Psycho".

45 of 50

'Grundschulwissen, mein lieber Watson'. Arthur Conan Doyle schrieb vier Romane und Dutzende von Kurzgeschichten über den großen Detektiv Sherlock Holmes. Er war Mediziner, bevor er auf das Schreiben von Kriminalromanen umstieg.

46 of 50

Edward VIII. war etwas weniger als ein Jahr lang König von England, bevor er auf den Thron verzichtete, um 1936 die geschiedene Amerikanerin Wallis Simpson zu heiraten. Sie waren 36 Jahre lang verheiratet.

47 of 50
Wer ist diese britische Ikone?

Der als Reginald Kenneth Dwight geborene Sir Elton John ist seit den 1960er Jahren eine britische Musikikone. Er wurde bekannt durch große Hits wie "Crocodile Rock" und "Candle in the Wind".

48 of 50

Der legendäre Ritter König Artus soll die Briten im 5. oder 6. Jahrhundert gegen sächsische Invasoren angeführt haben – wenn er tatsächlich existierte. Historiker streiten inzwischen darüber, ob Artus ein reales historisches Vorbild hatte oder nicht, aber seine Legende lebt bis heute weiter, unabhängig davon, ob es sich um Fabrikation oder eine historische Tatsache handelt.

49 of 50

Katharina von Aragon, die erste Frau Heinrichs VIII., war von 1509 bis 1533 mit dem König verheiratet. Weil sie keinen Sohn bekommen konnte, strebte er danach, ihre Ehe annullieren zu lassen. Erst als er den Bruch mit der katholischen Kirche vollzog und die Church of England gründete, konnte sich Henry schließlich von Katharina scheiden. Sie war eine sympathische Persönlichkeit in Großbritannien und betrachtete sich für den Rest ihrer Tage immer noch als verheiratete Frau.

50 of 50

Charles Lutwidge Dodgson veröffentlichte 1865 unter dem Namen Lewis Carroll das Buch "Alice im Wunderland". Die Fortsetzung "Alice hinter den Spiegeln" brachte unvergessliche Gedichte wie "Der Jammerwoch" hervor.

Erhalte einen Hinweis, nachdem du dieses kurze Video eines unserer Sponsoren gesehen hast
beenden
Hinweis:
Weiter