Kannst du diese biblischen Figuren anhand eines Satzes benennen?

Von: Olivia Seitz
Image: YouTube

Über dieses Quiz


Die Bibel ist nicht nur für die Sonntagsschule gedacht. Mach dich also bereit, jede dieser Figuren aus der Bibel zu benennen.

Nun, wir sind uns sicher, dass du wahrscheinlich weißt, wer Adam und Eva waren (Stichwörter: Apfel und Schlange) und du erinnerst dich wahrscheinlich auch an ein oder zwei Sachen über Noah (Hinweis: die Arche) und Moses (er teilte das Rote Meer). Aber wie gut kennst du einige der weniger bekannten biblischen Akteure wie Elia und Jesaja? Neutestamentliche Persönlichkeiten wie Jesus (genau, derjenige am Kreuz), Maria (seine Mutter) und Josef (sein Vater) sind leicht zu identifizieren, aber kannst du uns alles über Simon/Petrus und Paulus/Saulus erzählen? In der Bibel gibt es buchstäblich Tausende von Personen und es ist nicht einfach, sie alle auseinanderzuhalten. Und obwohl Gott selbst wahrscheinlich der wichtigste Akteur ist; wie soll man den großen Boss persönlich beschreiben?

Wenn du also weißt, wen Jesus von den Toten auferweckte, wer Jesus verraten hat und wer weltweit für seine große Weisheit bekannt war, bist du bereit zu beginnen (wenn du Lazarus, Judas und Salomo geantwortet hast, dann kannst du gleich loslegen). Wenn nicht, solltest du vielleicht das Buch der Bücher noch einmal lesen. In der Zwischenzeit warten wir auf dich...

Wichtiger Hinweis: Google darfst du nicht benutzen!

Bist du bereit, dein Wissen über die Figuren der Bibel zu testen? Also, los geht's!

Dieser Mann wird Sohn Gottes, Messias und Retter genannt:

Jesus von Nazareth ist die wichtigste Figur in der Bibel. Christen glauben, dass das Alte Testament existierte, um die Menschen auf sein Kommen vorzubereiten und dass das Neue Testament sich der Vermittlung seiner Lehren widmet.

Dieser König von Israel tanzte vor dem Tabernakel und stieg zur Macht auf, nachdem er Goliath im Kampf getötet hatte.

David begann sein Leben als einfacher Hirte, stieg aber auf, als er Goliath, den Helden der Philisterarmee besiegte. Er folgte Saul als König von Israel, verfasste viele Psalmen und Verse und betete den Herrn von ganzem Herzen an.

Dieser Mann baute eine Arche, um damit die große Flut zu überleben:

Noah baute die Arche als Reaktion auf die Warnung Gottes, dass eine große Flut alles Land heimsuchen würde. Er blieb standfest, obwohl er von seinen Nachbarn verspottet wurde. Schließlich wurden er und die Seinen gerettet, als die Fluten kamen.

Er wurde "der Täufer" genannt, er ging Christus voraus und predigte die Frohe Botschaft.

Johannes, der Cousin von Jesus, nahm seine Mission ernst: Er ging in die Wüste und lebte von Heuschrecken und Honig, versammelte das Volk Israel und warnte sie, Buße zu tun. Er wurde schließlich enthauptet, weil er unerschrocken die Wahrheit predigte.

Dieser Apostel ist dafür berühmt, dass er sagte, er würde erst glauben, dass Jesus auferstanden ist, wenn er die Wunden der Kreuzigung selbst sehen und fühlen kann.

Oft als "zweifelnder" Thomas bezeichnet, ist er berühmt (oder berüchtigt) für seine Weigerung, an die Auferstehung zu glauben, bevor er Jesus persönlich gesehen und berührt hatte. Aber als Jesus erschien, erkannte Thomas ihn als "Mein Herr und mein Gott".

Welcher biblischen Figur wurden so viele Nachkommen wie Sterne am Himmel versprochen, obwohl er alt und seine Frau über das gebärfähige Alter hinaus war?

Abraham und seine Frau Sarah verließen ihre Heimat und folgten Gottes Führung in das verheißene Land. Nach Jahren des Wartens und Wanderns hatten sie einen Sohn, nur um von Gott erneut geprüft zu werden, indem er sie bat, ihn zu opfern (und ihn natürlich in letzter Minute zu verschonen).

Dieser Mann verfolgte auf brutale Weise neu bekehrte Christen, bis er plötzlich mit einer Vision von Christus konfrontiert wurde:

Paulus, der wortgewandte Verteidiger des Christentums, der für die berühmte Passage über die Liebe verantwortlich ist, begann seinen Lebensweg als jüdischer Anführer, der das Christentum als Ketzerei betrachtete und es brutal ausmerzen wollte. Nach seiner dramatischen Bekehrung auf dem Weg nach Damaskus änderte er seinen Namen von Saulus in Paulus und widmete sein Leben Christus.

Sie war es, die mit ihrem - von der ganzen Welt vernommenen - "Ja" zustimmte, Gottes Kind zu gebären.

Maria, die Mutter Jesu, stimmte zu, Jesus zu gebären, obwohl sie nicht verheiratet war und keinen Mann "gekannt" hatte. Glücklicherweise war sie bereit, jeden Schmerz oder jede Stigmatisierung zu ertragen, da es für sie bedeutete, dem Heilsplan Gottes zu folgen.

In der Bibel ist er der erste lebende Mensch, der allen Geschöpfen der Erde ihre Namen gibt:

Adam war derjenige, der alle Geschöpfe benannte und aus dessen Rippe Gott einen passenden Begleiter für ihn erschuf. Die Geschichte von Adam und Eva ist ebenso schön wie tragisch: Es ist unmöglich, zu vergessen, wie sie ihren Platz im Garten Eden aufgegeben haben.

Jesus erweckte ihn wieder zum Leben, obwohl er schon drei Tage tot war.

Lazarus, der Bruder von Martha und Maria, wurde krank und starb, während Jesus andernorts predigte. Nachdem Jesus Tränen für seinen Tod vergossen hatte, ging er zum Grab und rief ihn heraus, um wieder unter den Lebenden zu wandeln.

Dieser Sohn Adams war für immer dafür verflucht, seinen Bruder Abel ermordet zu haben.

Kain wird in der Bibel immer als erster Mörder in Erinnerung bleiben: Aus Eifersucht tötete er seinen Bruder Abel. Auf die Frage, wo Abel sei, war seine berüchtigte Antwort: "Bin ich der Hüter meines Bruders?"

Er wurde von eifersüchtigen Brüdern in einen Brunnen geworfen und dann in die Sklaverei verkauft, stieg aber in Ägypten zur Macht auf und bewahrte seine Familie vor der Hungersnot.

Joseph, der Sohn Jakobs und Rahels, wurde von Jakob über alle anderen gestellt. Er überwand den Verrat seiner Brüder und stieg in Ägypten aufgrund seines Glaubens und seines guten Geschäftssinns zur Macht auf.

Dieser Prophet teilte das Rote Meer, damit die Israeliten in die Freiheit entkommen konnten.

Mose' Geschichte ist so fesselnd, dass sie mehr als einmal auf dem Bildschirm zu sehen ist: Von der dramatischen Art und Weise, wie seine Familie ihn vor dem Tod rettete (in einem Korb auf einem Fluss) bis zu seiner Auseinandersetzung mit dem Pharao, führte er ein ereignisreiches Leben, in dem er den Geboten seines Gottes folgte.

Nachdem er von einem Wal verschluckt wurde, stimmte er schließlich zu, als Prophet Ninive zu retten.

Jona war nicht besonders erfreut über seine Aufgabe, die Zerstörung von Ninive zu prophezeien, aber er lernte seine Lektion, nachdem er drei Tage im Bauch eines riesigen Fisches (im Volksmund Wal) verbracht hatte. Es stellte sich heraus, dass die Bürger von Ninive ihm zuhörten und verschont wurden.

Er verkaufte Jesus für nur dreißig Silberstücke:

Judas ist einer der berüchtigtsten Verräter der Geschichte: Für einen kleinen Beutel Silberstücke übergab er seinen Lehrer den Pharisäern. Es ist unklar, ob er ahnte, dass man Jesus tatsächlich töten würde - wir wissen nur, dass er die Entscheidung sehr bald zutiefst bereute.

Diese biblische Figur ist berühmt dafür, eine Posaune zu blasen und die Mauern von Jericho zu Fall zu bringen.

Josua führte die Streitkräfte Israels während der Eroberung Kanaans in den Kampf. Die Geschichte besagt, dass er und seine Armee sieben Tage lang täglich um die Mauern von Jericho herum marschierten und ihre Posaunen bliesen, am siebten Tag führten ihre Bemühungen zum Fall der Stadtmauern.

Dieser römische Führer wollte sich von jeglicher Schuld gegenüber Jesus reinwaschen und übergab ihn dem Tod.

Pilatus ignorierte seinen eigenen Instinkt und die Warnung seiner Frau, indem er den Juden erlaubte, mit Christus zu tun was sie wollten. Letztendlich schätzte er seine politische Position mehr als das Leben eines unschuldigen Mannes.

Nachdem er in die Höhle des Löwen geworfen worden war, kletterte er unversehrt wieder heraus und gewann nochmals die Gunst des babylonischen Königs.

Der König wurde von Männern, die eifersüchtig auf Daniels Position waren, dazu verleitet, eine Proklamation anzuordnen, die den Tod all jener vorsieht, die nicht gemäß seines Willen Anbetung erweisen. Nach einer sorgenvollen Nacht war König Darius überglücklich, trotz allem Daniel lebendig in der Löwengrube vorzufinden.

Dieser Apostel, der als "der Jünger, den Jesus liebte", bekannt ist, schrieb eines der vier Evangelien:

Es gibt viele Geschichten über Johannes dem Apostel, unter anderem, dass er wahrscheinlich der Mann war, der unbekleidet davonlief und floh, als Jesus gefangen genommen wurde.

Sie folgte Jesus hingebungsvoll, nachdem er sie von sieben Dämonen befreit hatte.

Ein weit verbreitetes Missverständnis ist, dass Maria Magdalena eine reuige Prostituierte war. Nach der Austreibung der Dämonen reiste sie mit Jesus und folgte ihm sogar bis zum Fuß des Kreuzes mit Maria, der Mutter Jesu.

Sie verführte Samson mit ihrer Schönheit und ihrem Tanz, dann nahm sie ihm seine Kraft, indem sie ihm die Haare abschnitt.

Delilah wurde von den Philistern angeheuert, um die Quelle von Samsons unnatürlicher Stärke herauszufinden. Nach mehreren gescheiterten Versuchen drängte sie ihn dazu, zu enthüllen, dass er seine Kraft verlieren würde wenn man sein Haar abschneiden würde. Ihr Verrat führte zu seiner Gefangennahme und seinem dramatischen Tod.

Dieser Engel hatte die Aufgabe, den Plan Gottes Maria zu verkünden.

Gabriel ist in der Bibel häufig ein Bote, aber er ist am ehesten bekannt als der Engel, der Maria darum bat, Jesu Mutter zu werden. Er stattete auch Daniel und Sacharja Besuche ab.

Er regierte Judäa, als Jesus geboren wurde und ließ Hunderte von unschuldige Kinder töten, um seine Macht zu erhalten.

Herodes wird in der Bibel erwähnt wegen seiner Paranoia bezüglich des kommenden Messias von Israel. Andere historische Dokumente deuten darauf hin, dass Herodes geistig und körperlich sehr krank war, was ihn wohl dazu brachte, Mitglieder seiner eigenen Familie sowie unschuldige Heilige zu töten.

Er war bekannt für seine Weisheit und seine Einsicht. Sogar die Königin von Saba kam, um ihn zu sehen.

König Salomo war der Sohn Davids, der den Thron erbte, trotz dass er nicht der Erstgeborene war. Er schrieb viele Lieder und seine Weisheit als Richter bei Streitigkeiten war weltweit bekannt.

Diese Königin wurde wegen ihrer bösen Taten aus einem Fenster in den Tod geworfen:

Es ist leicht zu verstehen, warum Isebel so unbeliebt war: Sie verfolgte treue Juden und ließ eine Person ermorden, nur damit ihr Mann seinen Weinberg haben konnte. Sie hatte eine besondere Abneigung gegen Elia, der ihren unwürdigen Tod vorhersagte.

Dieser Mann erlitt eine Reihe von schrecklichen Unglücksfällen, um seinen Glauben an Gott zu testen.

Hiob verlor sein Zuhause, seine Kinder, sein Hab und Gut und seine Gesundheit, aber er verfluchte Gott nie wegen dieser tragischen Ereignisse. Sogar seine Frau sagte ihm, er solle Gott absagen, aber er war standfest und dankte Gott für all das, was er hatte. Als seine Zeit der Prüfung vorbei war, wurde er mit dem Vielfachen von dem gesegnet, was er vorher hatte.

Nachdem er geschworen hatte, dass er Jesus nie verraten würde, tat dieser Apostel beschämenderweise genau das, nachdem der Hahn dreimal gekräht hatte.

Petrus fungierte nach Jesu Tod und Himmelfahrt als Anführer der Apostel und Jünger, aber Anfangs wurde sein Glaube häufig getestet. Er hatte nicht den Mut, seine Verbindung zu Jesus zuzugeben, als er angeklagt wurde. Später aber war er bereit, mutig den Glauben zu predigen, auch wenn es den Tod durch Kreuzigung bedeutete.

Die weise Frau im Tempel, die sich über den Anblick Jesu freute, hieß...

Anna verbrachte Tage und Nächte damit, im Tempel anzubeten und war als Prophetin bekannt. Als Maria und Joseph Jesus zur Weihe in den Tempel brachten, erkannte Anna sie und lobpreiste Gott.

Diese Königin ersparte durch Gebet, Fasten und einer gesunden Portion politischen Geschicks dem jüdischen Volk die Vernichtung.

Esther war eine Jüdin, die mit einem nichtjüdischen König verheiratet war und sie nutzte ihren Einfluss bei ihm, um ihr Volk vor der Zerstörung zu bewahren. Sie enthüllte eine bösartige Verschwörung, die sich einer der Vertrauten des Königs ausgedacht hatte, so dass der König sein Dekret rückgängig machte und den Mann zum Tode verurteilte.

Dieser bekannte Prophet entkam unzählige Male Gefahren und nahm sich auch die Zeit, eine Witwe und ihren Sohn vor dem Hunger zu bewahren.

Der Name "Elia" bringt in uns Bilder hervor von brennenden Streitwagen, die den Propheten aus der Gefahr transportieren und wie er die Witwe von Zarepath rettet. Er ist auch der Prophet, der die Priester von Baal zu einem epischen Showdown herausforderte - und gewann.

Als ein in Jerusalem geborener Prophet verbrachte er seine späteren Jahre im babylonischen Exil. Irgendwann in seiner Karriere wurde er in einen Brunnen geworfen und von einem Eunuchen gerettet.

Jeremias Leben war erfüllt von Erwartung und Frustration, aber so wie Gott es ihm aufgetragen hatte, erfüllte er konsequent seine Pflicht. In seinen Schriften weist er die untreuen Israeliten zurecht und ermutigt sie mit der hoffnungsvollen Botschaft, dass das babylonische Exil ein Ende haben würde.

Die wunderschöne junge Frau, um deren Hand Jakob anhielt (und dann mit einem Trick dazu gebracht wurde, ihre Schwester Leah zu heiraten).

Als Jakob sich in Rahel verliebte, arbeitete er sieben Jahre lang, um ihre Hand in Ehe zu verdienen, nur um dann Lea unter dem Eheschleier vorzufinden! Nach weiteren sieben Jahren heiratete er schließlich Rahel und gemeinsam hatten sie zwei Kinder - Joseph und Benjamin.

Als großer Prophet des Alten Testaments schrieb er ausführlich über das Kommen des Messias.

Über Jesajas Leben ist sehr wenig bekannt, aber er prophezeite ausgiebig über den kommenden Christus. Er rief das Volk Israel auf, ihre Sünden zu bereuen, Buße zu tun und sich an ihren Bund mit Gott zu erinnern.

Als der Hohepriester zum Zeitpunkt der Anklage und Hinrichtung Jesu war er einer der Hauptakteure bei der Kreuzigung.

Kaiphas war der Schwiegersohn von Annas, dem früheren Hohenpriester, einem Mann, der immer noch viel Einfluss hatte. Beide Männer wollten Jesus töten und genau das haben sie erreicht.

About HowStuffWorks Play

How much do you know about dinosaurs? What is an octane rating? And how do you use a proper noun? Lucky for you, HowStuffWorks Play is here to help. Our award-winning website offers reliable, easy-to-understand explanations about how the world works. From fun quizzes that bring joy to your day, to compelling photography and fascinating lists, HowStuffWorks Play offers something for everyone. Sometimes we explain how stuff works, other times, we ask you, but we’re always exploring in the name of fun! Because learning is fun, so stick with us!

Weitere Quizze erkunden