Kannst du diese TV-Serien der 70er und 80er Jahre benennen? Kannst du diese berühmten TV-Väter anhand eines Bildes identifizieren?

Von: Craig

Über dieses Quiz

Ob es sich um Sitcoms, TV-Dramen oder gar um Krimis handelt, TV-Väter sind auf dem Bildschirm in fast jeder Sendung zu finden. Stellst du dich der Herausforderung und bist in der Lage, den Vater der Serie anhand eines einzelnen Bildes zu identifizieren? Probier es aus!

Al Bundy (gespielt von Ed O'Neill) war der TV-Vater in der überaus beliebten Sitcom "Eine schrecklich nette Familie". Der Schuhverkäufer Bundy ist bekannt für seinen Sarkasmus und findet, dass sein Leben so viel besser sein könnte, wenn er sich nicht beim Football verletzt hätte oder ein Opfer des 'Bundy-Fluchs' wäre! Unnötig zu sagen, dass er seine Familie liebt und alles für sie tun würde.

TV Vater George war eine Zeichentrickfigur in "Die Jetsons" und arbeitete bei der Spacely Space Sprockets, Inc.. Er war Ehemann von Jane Jetson und Vater von Elroy und Judy. George benutzte eine Reihe von bekannten Slogans, darunter "Hooba-dooba-dooba-dooba-dooba". Gesprochen wurde er von George O'Hanlon.

"Erwachsen müßte man sein" war in den späten 1950er und frühen 1960er Jahren eine beliebte Sitcom. Obwohl sie sich hauptsächlich auf die Schwindeleien von Theodore (Beaver) konzentrierte, hatte Ward Cleaver (gespielt von Hugh Beaumont) immer weise Worte für seine Jungs übrig und versuchte, sie zu anzuleiten, wenn immer möglich.

Nachdem in der Sitcom "Full House" Jesse Katsoplis (John Stamos) Schwester gestorben war, stimmt er zu mit Schwager Danny Tanner und seinen drei Töchtern DJ, Stephanie und Michelle zusammenzuleben, um sie mit aufzuziehen. Dannys Freund Joey (gespielt von Dave Coulier) ist ebenfalls bereit die Herausforderung anzunehmen. Später heiratet Jesse Rebecca, Dannys Kollegin und sie haben ein gemeinsames Kind.

John Winchester ist der Vater von Dean und Sam Winchester, den Hauptfiguren der Mysteryserie "Supernatural". Winchester ist ein Jäger, der paranormale Mächte, sowie Dämonen aufspürt. Er ist bereit, alles für seine beiden Jungen tun, sogar in die Hölle zu gehen und einen Pakt mit einem Dämonen zu schließen, damit Dean von den Toten zurückgebracht werden kann. Winchester wird von Jeffrey Dean Morgan gespielt, der auch Neegan in "The Walking Dead" spielt.

Carl Winslow, gespielt von Reginald VelJohnson, ist der Vater in der TV-Serie "Alle unter einem Dach", die von 1989 bis 1998 im Fernsehen lief. Carl hat drei Kinder, Eddie, Laura und Judy. Er muss sich nicht nur mit ihnen auseinandersetzen, sondern auch mit dem Kind von nebenan, Steve Urkel, der in Carl die Vaterfigur sieht. Obwohl Steve dazu neigt, Carl immer im falschen Moment zu unterbrechen, tut er sein Bestes, um die Vaterrolle auszufüllen.

Phil Dunphy, der von Fred Willard in der beliebten Serie "Modern Family" porträtiert wird, beschäftigt sich intensiv mit seinen Kindern Hayley, Alex und Lukas. Um ihnen näher zu kommen, benutzt er seine Methode, genannt 'Peerenting' (bedeutet soviel wie Erfreundung, anstatt Erziehung), wobei er versucht ein Freund zu sein, ohne die Autorität zu verlieren, aber leider funktioniert das nur selten. Nun, Phil hält sich für einen tollen Vater, auch wenn seine Kinder das nicht finden.

Peter Griffin, die Hauptfigur der Zeichentrickserie "The Family Guy", hat drei Kinder - Chris, Meg und Stewie - und ist mit Lois verheiratet. Die Zeichentrickserie nach einem Drehbuch von Seth McFarlane ist aufgrund von Peters schlechten Gewohnheiten nicht unumstritten. McFarlane ist auch der Sprecher von Peter.

Bob Duncan, gespielt von Eric Allan Kramer, ist der TV Vater in der Disney-Serie "Goodluck Charlie". Dieser dusselige Vater ist nichts weiter als ein Kindskopf, der ein Geschäft für Schädlingsbekämpfung besitzt.

Diese 1960er Dramedy-Serie "Wunderbare Jahre" konzentriert sich vor allem auf Kevin Arnold, seiner Familie und seinen Freunden, die sich mit Themen wie dem Vietnamkrieg, der Bedrohung durch nukleare Vernichtung und Kevins Erwachsenwerden beschäftigen. Das allzu ernste Familienoberhaupt ist Jack Arnold, der Kevin, Wayne und Karen trotz seiner Strenge innig liebt. Jack gibt jedoch nicht gerne Geld aus und beschwert sich laufend über hohe Ausgaben.

Fred Feuerstein lebt mit seiner "Familie Feuerstein" im Steintal und ist berühmt für seinen Ausruf 'Yaba daba daba doo'. Er ist zudem der gutherzige Vater der kleinen Pebbles und der liebevolle Ehemann von Wilma. Obwohl er oft die Beherrschung verliert und laut wird, ist Fred eigentlich ein herzensguter Höhlenmensch.

Hal Wilkerson wird von Brian Cranston verkörpert und ist der liebevolle Vater von Reese, Dewey, Francis und Malcolm in der Sitcom "Malcolm mittendrin", die Anfang der 2000er Jahre produziert wurde. Cranston spielte auch Walter White in "Breaking Bad", einem TV Vater, der eigentlich kaum Ähnlichkeit mit Malcolm hat.

Die Fernsehserie "Addams Family" war in den frühen 60er Jahren der direkte Kontrahent von "The Munsters", obwohl Charles Addams schon in den 1930er Jahren einen Trickfilm als Vorläufer erschuf. Der Familienvater dieser Truppe von Sonderlingen ist Gomez, ein Geschäftsmann mit diversen Firmen in der ganzen Welt. In dieser 60er Fernsehserie wurde Gomez von John Astin porträtiert.

Gespielt von Lorne Greene, trat Ben Cartwright in der Western TV-Serie "Bonanza" auf. Er ist der TV Vater von drei Söhnen, Adam, Hoss und Little Joe, die er auf der Ponderosa Ranch in Nevada aufzog.

Howard (gespielt von Tom Bosley), ist der Patriarch der Cunningham-Familie und Vater von Chuck, Richie und Joanie Cunningham, Hauptfiguren der beliebten 70er Jahre Sitcom, "Happy Days". Zusammen mit Fonzie (gespielt von Henry Winkler) war Howard der einzige Charakter, der in allen Episoden zu sehen war.

Eric Camden (gespielt von Stephen Collins), Pastor und Vater von sieben Kindern, war der TV-Vater in "Eine himmlische Familie", eine Serie, die 11 Jahre und 243 Folgen lang lief. Die Fernsehserie erforschte Themen wie vorehelichen Sex, Gruppenzwang und Alkoholismus, wobei Camden versuchte, seinen Kindern den richtigen Weg zu zeigen in einer Welt, die sie leicht vom geraden Pfad abbringen könnte.

Eine der großartigsten Sitcoms der 80er Jahre war "Hilfe, wir werden erwachsen!". Dies war vor allem der Popularität des Schauspielers Michael J. Fox zu verdanken, obwohl jeder der Darsteller seinen eigenen Charme in die Show mit einbrachte. Dazu gehörte auch TV Vater Steven Keaton, gespielt von Michael Gross. Keaton, ein Kind der 60er Jahre, half dabei seine Kinder zu erziehen, was bedeutete, dass er sich mit seinem Sohn Alex (gespielt von Fox) auseinandersetzen musste - einem jungen Republikaner und Verfechter des Kapitalismus. Aber egal wie groß auch die Unterschiede waren, die Liebe zueinander konnte diese immer überwinden.

Herman Munster aus der 60er US-Comedyserie "The Munsters" wurde ursprünglich von Fred Gwynne gespielt. Herman, der Patriarch der Munster Familie sieht ein wenig wie Frankenstein aus und wurde in der Tat von einem gewissen Dr. Frankenstein aus Körperteilen zusammengesetzt. Nun lebt er ein 'normales Leben' in Amerika mit seiner Familie, seiner Frau Lily Dracula und seinem Sohn Eddie.

Nun, man möchte sich gerne darüber im Klaren sein, ob Archie Bunker (gespielt von Carroll O'Connor) nun wirklich so ein toller Vater war oder nicht. Er trat in zwei Sitcoms auf, "All in the Family" und dem Ableger "Archie Bunker's Place". Bunker war sicherlich voreingenommen und konservativ, obwohl er sich auch oft von seiner sanften Seite zeigte. 1999 ernannte 'TV Guide' Bunker zum größten TV-Charakter aller Zeiten.

Michael Kyle, gespielt von Damon Wayans, ist das Oberhaupt der Kyle-Familie in der Sitcom "What’s Up, Dad?", die zwischen 2001 und 2006 ausgestrahlt wurde. Kyle, der eine Speditionsfirma besitzt, muss sich mit dem täglichen Unfug seiner verrückten Familie auseinandersetzen, die aus Ehefrau Jay, Sohn Michael Jr., und Töchter Kady und Claire besteht. Wayans Inspiration für "What’s Up, Dad?" war die 80er Sitcom, "Die Bill Cosby Show".

Mischa Barton, Adam Brody und Peter Gallagher waren die Hauptdarsteller in der US-Fernsehserie "O.C., California", die von 2003 bis 2007 ausgestrahlt wurde. Gallagher spielte Sandy Cohen, sicherlich einer der coolsten Väter der Fernsehwelt. Er und seine Frau Kirsten haben zwei gemeinsame Kinder (Seth und Sophie), sowie einen Adoptivsohn namens Ryan. Aufgrund seines nachsichtigeren und freundlicheren Erziehungsstils haben Sandy und Kirsten manchmal Zoff, da sie als Mutter wesentlich strenger ist. Sandys Charakter basiert auf Josh Schwartz, dem Vater des Serienschöpfers.

Tim 'Heimwerkerkönig' Taylor wurde von Tim Allen porträtiert und erschien in der Sitcom "Hör mal, wer da hämmert", die von 1991 bis 1999 ausgestrahlt wurde. Tim liebt alles, was mit Autos und Werkzeug zu tun hat und findet irgendwie die Balance zwischen Leidenschaft und Familienleben und seiner eigenen TV-Show "Tool Time". Taylor hat nichts anderes im Sinn, als seine Leidenschaft für seine "Männerhobbys" an seine drei Jungs weiterzugeben.

Wer kann schon den charmanten Tony Micelli (Tony Danza) aus der Wohlfühl-Sitcom der 80er Jahre "Wer ist hier der Boss?" vergessen. Micelli ist ein ehemaliger Baseballspieler und arbeitet als Haushälter für Angela Bower (Judith Light). Er ist ein alleinerziehender Vater, der seine 'neue Familie' mit der Erziehung seiner eigenen Tochter, dem Wildfang Samantha (Alyssa Milano) in Einklang bringen muss.

Der mexikanische Komiker George Lopez spielt in der "The George Lopez Show" den gleichnamigen TV Vater. Von der Serie wurden von 2002 bis 2007 120 Folgen ausgestrahlt. Lopez muss sich täglich um seinen Job, seine liebevolle Frau Angie, seine jugendliche Tochter Carmen und seinen Sohn Max kümmern und hat für jede Situation eine flotten Spruch parat. Und man darf dabei nicht sein größtes Problem vergessen, seine Mutter Benny, die anscheinend nie so richtig den Mund halten kann!

Charles Ingalls wird liebevoll 'Pa' genannt und ist der TV Vater von fünf Kindern und drei Adoptivkindern in der Serie "Unsere kleine Farm". Charles (gespielt von Michael Landon) liebt seine Familie über alles und tut sein Bestes, damit sie zu Essen haben, und sicher und glücklich sind. Landon arbeitete auch hinter den Kulissen der Show, er schrieb Drehbücher, produzierte und führte die Regie.

"Die Bill Cosby Show" war eine der beliebtesten TV-Sitcoms der 80er Jahre. Mit Bill Cosby als Dr. Heathcliff Huxtable lief die Serie acht Jahre und 192 Episoden lang. Huxtable ist nicht nur ein großartiger TV Vater für seine Kinder Theo, Vanessa und Rudy, sondern auch liebevoll und lustig und ist bereit, alles zu tun, damit es seinen Kindern gut geht.

Bob Saget porträtiert Danny Tanner in der Sitcom "Full House". Nach dem Tod seiner Frau ist Danny überwältigt von der Tatsache, dass er nun seine drei Töchter alleine großziehen muss. Glücklicherweise sind sein bester Freund Joey (gespielt von Dave Coulier) und der Bruder seiner verstorbenen Frau, Jesse ( John Stamos) bereit, ihm dabei zu helfen.

"Arrested Development" mit Jason Bateman als Michael Bluth, ist eine Sitcom mit Kultstatus, von der es noch eine fünfte Staffel geben soll. Nachdem sein Vater wegen Betrugs inhaftiert ist, übernimmt Bluth das Familien-Immobilienimperium. Bluth hat einen Sohn namens George Michael und ist ein überfürsorglicher Vater. Zudem ist er alleinerziehender Vater, seit seine Frau Tracy an Krebs gestorben ist.

Er ist der TV Vater in der Familienserie "Die Waltons", die von 1971 bis 1981 213 Folgen lang lief. John Walton Senior wurde von Ralph Waite porträtiert und er führte auch bei einigen Episoden der Serie die Regie.

John Goodman tritt in der Sitcom "Roseanne" neben der Komikerin Roseanne Barr als Dan Conner auf. Conner ist ein freiberuflicher Unternehmer und arbeitet hart, um für seine Kinder Becky, Darlene, DJ und Jerry zu sorgen. Goodman gewann 1993 einen Golden Globe für seine Darstellung als Conner.

Carl Betz spielte Alex Stone in der langjährigen TV-Sitcom "Mutter ist die Allerbeste", die zwischen 1958 und 1966 ausgestrahlt wurde. Alex und Donna haben zwei Kinder namens Mary und Jeff. Später adoptieren sie Trisha, nachdem Mary das Haus verliess, um aufs College zu gehen.

Red Foreman ist einer der wohl mürrischsten und zugleich lustigsten TV-Väter aller Zeiten. Er ist der TV Vater von Eric und Laurie in "Die wilden Siebziger", einer beliebten Sitcom, die von 1998 bis 2006 im Fernsehen lief. Red kritisiert laufend Eric und seine Freunde und droht oft damit, ihnen unter anderem 'in den Arsch zu treten'. Red wird von Kurtwood Smith dargestellt.

Die beliebte Krimi/Drama-Serie "Die Sopranos" konzentriert sich auf den Mafiaboss Tony, gespielt von James Gandolfini. Im Laufe der Serie findet Soprano heraus, dass es manchmal einfacher ist, eine kriminelle Familie zu führen, als Probleme daheim zu lösen. Tony ist mit Carmela verheiratet und hat zwei Kinder namens Anthony und Meadow.

Jason Seaver (gespielt von Alan Thicke) war der TV Vater in der beliebten 80er-Jahre-Sitcom "Unser lautes Heim", in der auch der Teenager-Schwarm Kirk Cameron mitwirkte. Psychiater Seaver arbeitete von zuhause aus, wo er immer in der Lage war, zwischen streitsüchtigen Geschwistern zu vermitteln, jemanden eine Schulter zum Ausheulen zu leihen oder seine Kinder auf den richtigen Lebenspfad zu führen.

"Alias – Die Agentin" war ein äußerst populäres Spionage-Drama, das von 2001 bis 2006 im Fernsehen lief. Victor Garber (Jack Bristow) ist ein CIA-Agent der bereit ist, alles zu tun, um CIA-Kollegin Sydney Bristow (Jennifer Garner) zu schützen. Im TV-Guide-Feature vom Jahre 2004 wurde Jack Bristow an 29. Stelle der besten TV-Väter aller Zeiten platziert.

George Jefferson, gespielt von Sherman Hemsley, trat erstmals in der Sitcom "All My Family" auf, die von 1973 bis 1975 lief. Noch beliebter war dann der Ableger "Die Jeffersons", der fast 10 Jahre und 253 Folgen lang lief, wobei George einer der beständigsten Charaktere der Serie war. Er war generell sehr eigensinnig, konnte oft unhöflich sein und führte immer irgendetwas im Schilde. Der Charakter von George Jefferson wurde sogar in einem Interview erwähnt, das Michelle Obama 2008 mit der Times führte.

Paul Hennesy war Anfang 2000 der TV Vater in der Sitcom "Meine wilden Töchter". Er wurde er von John Ritter verkörpert und war in der Serie Sportjournalist von Beruf. Ritter starb in der zweiten Staffel der Sitcom.

Homer ist der vielleicht größte TV-Vater aller Zeiten und erscheint in "The Simpsons", einer der Sendungen mit der längsten Laufzeit. Homer liebt Duff-Bier, Donuts und natürlich seine Familie und arbeitet im Kernkraftwerk Springfield. Homer wird von Dan Castellaneta gesprochen.

Bernie McCullough wurde dargestellt vom mittlerweile verstorbenen Komiker Bernie Mac. Er war eine zentrale Figur in der "Bernie Mac Show", einer Sitcom, die von 2001 bis 2006 ausgestrahlt wurde. Der Charakter lehnt sich leicht an Bernie Mac selbst an.

Der liebenswerte und rundliche Papa aus "Der Prinz von Bel-Air" wurde vom mittlerweile verstorbenen Schauspieler James Avery dargestellt. Onkel Phil war nicht nur in der Lage den Witze-reißenden Will Smith in Schach zu halten, er hatte auch immer für jeden den richtigen Ratschlag übrig.

Sergeant Andy Sipowicz, der Detectiv in der populären Krimiserie "Polizeirevier Hill Street" wird von Dennis Franz porträtiert. Sipowicz hat zwei Kinder, beide Jungen, und einen verstorbenen Sohn. Er hat auch eine Adoptivtochter namens Michelle.

"Drei Mädchen und drei Jungen" war eine äußerst beliebte Sitcom, die von 1969 bis 1974 ausgestrahlt wurde. Es ging darin um zwei Familien, die sich durch Heirat zusammen taten. Mike Brady (dargestellt von Robert Reed) war der Familienpatriarch, der alles zusammenhielt und vor allem bei der Integration der jugendlichen Jungs und Mädchen mithalf. Er war wohl einer der perfektesten Väter der Fernsehwelt.

Rick Sammler (gespielt von Billy Campbell) ist der TV Vater in der Serie "Noch mal mit Gefühl" die von Anfang 2000 an drei Spielzeiten lang lief. Rick ist ein geschiedener Vater und lernt Lily kennen, aber als die beiden sich romantisch näher kommen, wird das Leben bei dem Versuch, ihre jeweiligen Kinder als neue Familie zu einen, ein wenig kompliziert.

Ray Barone (gespielt von Ray Romano) erschien in der erfolgreichen Comedy-Serie "Alle lieben Raymond", die 210 Folgen lang lief. Der witzige Sportreporter Barone, der mit Debra verheiratet ist, hat drei Kinder namens Ally, Geoffry und Michael. Um die Problemen des Lebens zu meistern, reißt Ray lieber Witze, anstatt diese ernsthaft anzugehen.

Martin Crane, gespielt von John Mahoney, ist der Vater von Frasier und Niles Crane in der Sitcom "Frasier". Martin, ein Polizist im Ruhestand, hat eine interessante Beziehung zu seinen Söhnen. Nachdem er bei der Arbeit verletzt wurde, war Martin gezwungen, mit Frasier zusammenzuleben, wobei er seinen Lieblingsgoldfisch mitbrachte und später einen Hund namens Eddie kaufte.

About HowStuffWorks Play

How much do you know about dinosaurs? What is an octane rating? And how do you use a proper noun? Lucky for you, HowStuffWorks Play is here to help. Our award-winning website offers reliable, easy-to-understand explanations about how the world works. From fun quizzes that bring joy to your day, to compelling photography and fascinating lists, HowStuffWorks Play offers something for everyone. Sometimes we explain how stuff works, other times, we ask you, but we’re always exploring in the name of fun! Because learning is fun, so stick with us!

Weitere Quizze erkunden