Nur Linguisten schaffen es, 31 von 35 Fragen in diesem Test der romanischen Sprachen korrekt zu beantworten.

By: Zoe Samuel

Nur Linguisten schaffen es, 31 von 35 Fragen in diesem Test der romanischen Sprachen korrekt zu beantworten.
Bild: shutterstock

Über dieses Quiz

Die romanischen Sprachen leiten sich aus dem klassischen Latein ab. Diese Sprachen werden vor allem deswegen romanisch genannt, weil sie von der Sprache der Römer abstammen. Allerdings hat die "Romanze" den gleichen Ursprung, denn sie bezeichnete – im Gegensatz zu Latein – „das in der romanischen Sprache Geschriebene“  und beschreibt daher eine lyrisch-epische Verserzählung im Volksmund. Die Bedeutung änderte sich erst später und bezieht sich nun speziell auf eine bestimmte Art von Liebe oder Liebesgeschichte. Die Romanze kam also zuerst und die romanischen Sprachen entwickelten sich erst danach!

Romanische Sprachen sind heute in ganz Europa und, aufgrund der Ausbreitung späterer Reiche, auch auf der ganzen Welt zu finden. Die Ausdehnung des Weströmischen Reiches hinterließ ein Erbe, das von dieser Zivilisation bis in die entlegensten Winkel der Welt getragen wurde. Das bedeutet, dass die romanischen Sprachen zu den meistgesprochenen Sprachen der Welt gehören. Es gibt auch ostromanische Sprachen, obwohl von diesen ursprünglich keine außerhalb Europas verbreitet wurde. Das erfreuliche Resultat davon ist, dass es, sobald man eine der romanischen Sprachen gelernt hat, viel einfacher ist auch noch eine zweite oder dritte zu lernen – und wenn man Latein gelernt hat, dann kann man sich sogar in jeder romanischen Sprache ein wenig zurechtfinden! Aber wie gut kennst du die romanischen Sprachen?

Welche romanische Sprache ist Latein am ähnlichsten?
Italienisch
Moldauisch
Rumänisch
Rumänisch ist Latein am nächsten, obwohl es heutzutage den anderen romanischen Sprachen am wenigsten ähnelt.
Französisch

Anzeige

Wie viele Menschen sprechen eine romanische Sprache als Erst- oder Zweitsprache?
500 Millionen
200 Millionen
Eine Milliarde
Eine Milliarde Menschen sprechen eine romanische Sprache.
100 Millionen

Anzeige

Ist Englisch eine romanische Sprache?
Ja
Nein
Englisch ist keine romanische Sprache, obwohl sie sich stark an die romanischen Sprachen anlehnt.
In etwa
Früher war es das.

Anzeige

Wo findet man die iberoromanischen Sprachen?
Spanien
Portugal
Andorra
Alle der oben genannten.
Alle diese Länder befinden sich auf der iberischen Halbinsel, wie wohl jeder weiß, der mal mit Iberian Airlines geflogen ist.

Anzeige

Welche ist die am weitesten verbreitete romanische Sprache?
Französisch
Italienisch
Spanisch
Spanisch wird von rund 500 Millionen Menschen gesprochen, das sind 47% der romanischen Muttersprachler.
Portugiesisch

Anzeige

Von wie vielen romanischen Sprachen leiht sich die englische Sprache Wörter?
Von allen!
Englisch nimmt sich Wörter von überall her. Es differenziert dabei nicht!
Nur Französisch
Nur Italienisch
Nur Spanisch

Anzeige

In welchem Land, abgesehen von Rumänien, ist Rumänisch die wichtigste Sprache?
Weißrussland
Moldawien
Auch Moldawisch ist eine romanische Sprache, aber in Moldawien wird hauptsächlich Rumänisch gesprochen.
Ungarn
Serbien

Anzeige

Aus welchem Land kommen die "Galloromanischen" Sprachen?
Frankreich
Frankreich war früher einmal eine römische Provinz namens Gallien, demnach ist Französisch eine Galloromanische Sprache.
Belgien
Holland
Andorra

Anzeige

Welche dieser Sprachen ist NICHT Galloromanisch?
Französisch
Normannisch
Venezianisch
Italienisch
Überraschenderweise ist Venezianisch auch eine gallische Sprache, ebenso wie Normannisch und Französisch.

Anzeige

Welcher Buchstabe befindet sich bei den westromanischen Sprachen normalerweise am Ende des Plurals?
O
A
S
Auch in der deutschen Sprache wird bei der Mehrzahlbildung der s-Plural verwendet. Bei manchen Akronymen, vielen Fremdwörtern, sowie bei Satzkomposita gehört die s-Endung zum Standard der Pluralbildung.
T

Anzeige

Welches Merkmal der meisten romanischen Sprachen unterscheidet sich vom Deutschen, wenn es um geschlechtsspezifische Wörter geht?
Deutsch hat einen Genus, romanische Sprachen haben zwei Genera.
Es ist eine Fangfrage. Sie haben jeweils drei Genera.
Deutsch hat drei Genera, romanische Sprachen haben zwei.
Im Deutschen gibt es drei Genera: Maskulinum, Femininum und Neutrum. Romanische Sprachen haben zwei grammatische Geschlechter: Maskulinum und Femininum.
Deutsch hat keine geschlechtsspezifischen Wörter, romanische Sprachen haben zwei Genera.

Anzeige

Welche Reihenfolge beschreibt die typische Wortstellung der romanischen Sprache?
Subjekt, Verb, Objekt, z. B. ich mag Schokolade.
Subject, Verb, Objekt ist die Grundwortstellung der romanischen Sprachen. Zum Beispiel: "Hans schreibt Bücher." Deutsch klassifiziert man dagegen als Sprache mit Verbzweitstellung, das heißt, "das finite Verb steht an zweiter Position im Satz, wobei die Besetzung der ersten Position frei wählbar ist." (Quelle: de.wikipedia.org)
Verb, Subjekt, Objekt, z. B. mag ich Schokolade.
Objekt, Subjekt, Verb, z. B. Schokolade mag ich.
Subjekt, Objekt, Verb, z. B. ich Schokolade mag.

Anzeige

Wie gehen romanische Sprachen mit doppelten Verneinungen um, z. B. "Er ist nicht unbegabt"?
Die doppelte Verneinung ist eine Bekräftigung der Verneinung: "Ich habe nichts nicht gesehen" bedeutet "ich sehe niemanden".
Es gibt einige Unterschiede, aber im Großen und Ganzen addieren die romanischen Sprachen keine Verneinungen, um eine Bejahung auszudrücken, wie in der deutschen Sprache.
Sie alle gehen damit anders um.
Sie benutzen sie nicht.
Sie heben sich gegenseitig auf, also "Ich weiß nicht nichts" bedeutet "Ich weiß etwas".

Anzeige

Entwickelte sich die Höflichkeitsform schon in der lateinischen Sprache oder entwickelte sie sich erst später, in den nachfolgenden Sprachen?
Sie stammt aus dem Lateinischen.
Sie entwickelte sich später.
Latein hatte nur das "du" Pronomen, aber eine Reihe von romanischen Sprachen haben zwei Pronomen für die zweite Person. Zum Beispiel gibt es im Französischen das informelle "tu" und im Gegensatz dazu das formelle "vous".
Sie hat sich eigentlich in mehreren Sprachen zugleich entwickelt.
Sie entwickelte sich zweimal: einmal im Lateinischen und einmal im Rumänischen.

Anzeige

Welche romanische Sprache wird überwiegend in Brasilien gesprochen?
Spanisch
Portugiesisch
Brasilien hat viele Sprachen, aber Portugiesisch ist für die Mehrheit der Bevölkerung die Muttersprache.
Italienisch
Französisch

Anzeige

Wir haben gesagt, dass die romanischen Sprachen nur zwei grammatische Geschlechter haben, aber Latein hat drei. Neutrale Wörter im Lateinischen wurden in den romanischen Sprachen meistens von welchem Geschlecht absorbiert?
Maskulinum
Es ist kein festgeschriebenes Gesetz, aber die meisten neutralen lateinischen Wörter wurden in den Folgesprachen männlich.
Femininum
Keine, sie sind alle ausgestorben.
Eine Mischung aus beidem

Anzeige

Welche romanische Sprache entstand geografisch gesehen am weitesten entfernt von den anderen?
Spanisch
Italienisch
Rumänisch
Die meisten romanischen Sprachen werden an der Mittelmeerküste gesprochen, aber Rumänisch befindet sich in Osteuropa und hält dort die Stellung für diese Sprachgruppe!
Französisch

Anzeige

Im Deutschen sind für die Bildung von Zeitformen Hilfsverben gebräuchlich, z. B. "Ich gehe" wird zu "Ich bin gegangen" oder "Ich bin am gehen". Welche sind die beiden wichtigsten Hilfsverben der romanischen Sprachen?
Haben und sein
Haben und sein sind die beiden wichtigsten Hilfsverben in den romanischen Sprachen. Das bedeutet, dass sie anderen Verben helfen, Zeitformen zu bilden, z.B. "ich habe geschrieben" oder "Ich schreibe".
Tun und wollen
Tun und haben
Denken und sein

Anzeige

Wie viele romanische Sprachen haben den Status einer offiziellen Amtssprache?
1
3
5
Französisch, Italienisch, Rumänisch, Portugiesisch und Spanisch/Kastilisch sind allesamt romanische Sprachen mit nationalem Status.
7

Anzeige

Warum werden sie überhaupt "romanische" Sprachen genannt?
Weil sie romantisch sind.
Wegen den Römern.
Romanische Sprachen stammen von den Römern!
Weil sie alle musikalisch klingen.
Weil sie von allen romantischen Schriftsteller verwendet wurden.

Anzeige

Unter welchem anderen Namen ist Vulgärlatein sonst noch bekannt?
Volkslatein
Klassisches Latein war eine hochstilisierte Literatursprache. Vulgärlatein oder Volkslatein war die Art und Weise in der Menschen tatsächlich miteinander gesprochen haben.
Mundartliches Latein
Weltliches Latein
Modernes Latein

Anzeige

Welche Theorie besagt, dass sich in Britannia keine romanische Sprache entwickelt hat?
Britannia war nicht lange genug eine römische Provinz.
Die Kelten haben alle Römer in Großbritannien getötet.
Vulgär- und Volkslatein haben sich dort nie durchsetzen können.
Britannia war eine Weile eine römische Kolonie, aber Vulgärlatein hat sich dort nie richtig durchgesetzt. Einen Posten in Britannia nahmen die Römer nur dann an, wenn sie z. B. keine Zuweisung nach Gallien (Frankreich) bekommen konnten. Viele Römer wollten nicht in Britannia leben.
Keltisch zu sprechen machte wegen all dem Spucken mehr Spaß.

Anzeige

Welche Sprache wird NICHT als "halbromanisch" klassifiziert?
Albanisch
Maltesisch
Deutsch
Deutsch entspringt einem anderen sprachlichen Stammbaum, aber Englisch, Maltesisch und Albanisch gelten als halbromanisch.
Englisch

Anzeige

Einige Wörter sind in Spanisch, Französisch, Portugiesisch und Italienisch (fast) identisch! Welches dieser Wörter gehört NICHT dazu?
Artiste
Januar
Die Wörter Artiste, Judiciaria und Guerra (oder guerra, usw.) sind bei allen vier Sprachen im Wesentlichen gleich. Der Januar klingt jedoch in jedem Fall völlig anders.
Judiciaria
Guerra

Anzeige

Welche Sprache außer Latein hat die spanische Sprache stark beeinflusst?
Russisch
Indonesisch
Aztekisch
Arabisch
Spanisch wurde stark von der lateinischen Sprache beeinflusst, aber auch von der arabischen Sprache, denn Spanien war in der maurischen Epoche ein islamisches Land.

Anzeige

Zu welcher Sprachgruppe gehören alle romanischen Sprachen?
Indogermanisch
Die romanischen Sprachen gehören zum italischen Zweig der indogermanischen Sprachen. Es gibt bis zu 147 Sprachgruppen auf der Welt. Indogermanisch ist eine der größten.
Niger-Kongolesisch
Austronesisch
Sinotibetisch

Anzeige

Wie viel Prozent der romanischen Muttersprachler sprechen Portugiesisch?
42 %
26 %
Portugiesisch ist mit 26 % der romanischen Muttersprachler die zweithäufigste romanische Sprache.
11 %
17 %

Anzeige

Wenn du eine romanische Sprache lernen möchtest, welche Sprache wäre dann am besten geeignet, um damit zu beginnen?
Französisch
Das ist eine Fangfrage: Jede der Sprachen eignet sich dafür.
Hier gibt es keine richtige Antwort. Du könntest dich dafür entscheiden, zuerst diejenige zu lernen, die dir am einfachsten zu sein scheint oder deiner Muttersprache am ähnlichsten ist. Oder du lernst die Sprache, die dir am besten gefällt, oder jene, die am nützlichsten ist, weil vielleicht die meisten deiner Freunde sie sprechen.
Spanisch
Rumänisch

Anzeige

Wie viele Sprachen gehören zur indogermanischen Sprachfamilie?
384
439
Die romanischen Sprachen machen nur einen kleinen Teil der gesamten indogermanischen Sprachfamilie aus, gehören aber zu den am weitesten verbreiteten Sprachen.
102
239

Anzeige

Romanische Sprachen traten in Erscheinung nach dem Fall Roms – wann genau entwickelten sich diese Sprachen?
Zwischen dem 6. und 9. Jahrhundert
Romantische Sprachen begannen zu erscheinen, nachdem sich das Römische Reich etwa 400 n. Chr. aufgelöst hatte.
Zwischen dem 5. und 8. Jahrhundert
Zwischen dem 4. und 7. Jahrhundert
Zwischen dem 8. und 11. Jahrhundert

Anzeige

Dank der englischen Leihwörter wurden 2009 drei Buchstaben in die portugiesische Sprache aufgenommen. Welcher der folgenden Buchstaben ist KEINER von ihnen?
K
Y
W
Q
K, W und Y wurden erst 2009 ins Portugiesische aufgenommen. Diese Buchstaben wurden schon eher verwendet, aber bis dahin nicht offiziell anerkannt.

Anzeige

Mit der Ausbreitung des portugiesischen Kolonialreichs gelangte die portugiesische Sprache nach Afrika und Südamerika. Welches der folgenden Länder enthält NICHT mehr als eine Million portugiesische Muttersprachler?
Angola
Malawi
Portugiesisch wird in vielen Ländern gesprochen, darunter in Angola und Mosambik in Afrika.
Mosambik
Brasilien

Anzeige

Wie viel Prozent der romanischen Muttersprachler sprechen Rumänisch?
5 %
7 %
12 %
4 %
Rumänisch wird nur von einigen Millionen Menschen gesprochen, was 4 % aller der romanischen Muttersprachler ausmacht.

Anzeige

Wo kann man ein offizielles lateinisches Rechtschreibbuch finden?
Eine Fangfrage: Die lateinische Sprache hatte nie eine offizielle Rechtschreibung.
Da kaum jemand lesen konnte, hatte Latein keine Rechtschreibung, nur Wörter, die man aufschreiben konnte, wie man gerade wollte.
Römische Bibliotheken.
Es gibt eins in Konstantinopel.
Der Vatikan hat eins!

Anzeige

Welches lateinische Wort ist das Stammwort für das Wort "Mann"?
Masculus
Die Worte Mann und Frau haben nicht wirklich den gleichen etymologischen Ursprung. Masculus war schon lange in den romanischen Sprachen das Stammwort für "männlich" und schaffte dann in der Form "maskulin" den Sprung ins Deutsche.
Manima
Vir
Puer

Anzeige

Du hast gepunktet:
/35