Wie viel weißt du über Automotoren?

By: J. Reinoehl

Wie viel weißt du über Automotoren?
Bild: Shutterstock

Über dieses Quiz

Automotoren brauchen Kraftstoff, genau wie der Mensch Nahrung braucht. Das nennt man Wissenschaft! Aber in diesem Quiz werden wir die Dinge auf die Spitze treiben und dein Wissen über Motor-Fakten testen, die du wahrscheinlich nicht kennst. Spürst du schon die Herausforderung? Gut, das solltest du auch.

Der Verbrennungsmotor ist eines der großen Wunder der modernen Welt. Wie jede bemerkenswerte Innovation oder Erfindung hat er seine eigene Geschichte und die Fakten werden dich verblüffen. Wenn du dieses Quiz abgeschlossen hast, wirst du das Brummen deines Automotors erneut mit Ehrfurcht und Respekt vernehmen.

Um ehrlich zu sein, ist es wichtig wirklich zu wissen, was unter der Motorhaube vor sich geht. Wusstest du zum Beispiel, dass das Prinzip eines jeden Verbrennungsmotors darin besteht, eine winzige Menge an hochenergetischem Kraftstoff auf kleinem Raum zu zünden und dadurch eine unglaubliche Menge an Energie in Form von expandierendem Gas freizusetzen? Die Energie, die von einem Motor freigesetzt wird, reicht aus, um eine Kartoffel 150 Meter weit zu schießen. Dieser Kartoffel sollte man lieber nicht in die Quere kommen!

Wusstest du, dass der Viertakt-Verbrennungsmotor auch als _____-Kreisprozess bekannt ist? Benannt nach Nikolaus _____, der ihn 1867 erfunden hat? Jetzt haben wir dein Interesse geweckt, nicht wahr? Dann lass uns gleich loslegen.

Welcher Kraftstoff treibt einen Zweitaktmotor an?
Eine Mischung aus Wasser und Alkohol.
Eine Mischung aus Öl und Benzin.
Da Zweitaktmotoren einfacher konstruiert sind, muss das Öl mit dem Kraftstoff vermischt werden, um die Teile zu schmieren. Das Leistungsverhältnis eines Zweitaktmotors ist oft deutlich höher. Zweitaktmotoren sind in der Regel weniger effizient, aber leichter.
Flugbenzin.
Diesel.

Anzeige

Welcher der folgenden Zweitaktmotoren ist in der Regel wassergekühlt, anstatt luftgekühlt?
Ein Grasfresser.
Ein Außenbordmotor.
Außenbordmotoren sind für den Antrieb von Booten im Wasser konzipiert. Anstatt Luft, wird Wasser zur Kühlung verwendet.
Benzin mit hoher Oktanzahl.
Diesel.

Anzeige

Was bedeutet "Zündfolge"?
Es ist die Reihenfolge, in der die Öfen in einem Kohlekraftwerk nach der Wartung in Betrieb genommen werden.
Es ist eine komplexe Formel, mit der man feststellen kann, ob ein Fahrzeugmotor Fehlzündungen hat oder nicht.
Es ist die Reihenfolge, in der eine Zündkerze jeden Zylinder in einem Motorblock zündet.
Die Zündfolge eines Verbrennungsmotors gibt die Reihenfolge vor, in der jeder Zylinder gezündet wird, um den Kraftstoff zu entzünden. Sie wurde entwickelt, um den Leistungsverlust durch Vibrationen und andere Motorbewegungen zu reduzieren.
Es ist die Reihenfolge, in der sich die Räder eines Zuges bewegen.

Anzeige

Welcher der folgenden Antriebe ist kein Elektromotor?
Der Motor einer Gehrungssäge.
Der Motor eines Küchenmixers.
Der Motor einer Dampflokomotive.
Die Dampfmaschine bedient sich der Verbrennung und nicht Strom. Alle anderen verwenden kleine Elektromotoren, um Strom in mechanische Energie umzuwandeln.
Der Motor eines Computerlaufwerks.

Anzeige

Welcher Motor verwendet Brennstoff und ein Oxidationsmittel zur Bildung des Treibstoffs?
Ein Strahltriebwerk.
Ein Schiffsmotor.
Ein Raketentriebwerk.
Raketentriebwerke sind Verbrennungsmotoren, die ein Gas ausstoßen, das bei der Hochdruckverbrennung von Treibstoffen entsteht. Die Treibmittel müssen Brennstoff, sowie Oxidationsmittel für den Kraftstoff enthalten.
Ein Zweitaktmotor.

Anzeige

Ein anderer Name für ein Gasturbinentriebwerk ist?
Eine Windmühle.
Ein Turbinenstrahltriebwerk.
Ein Turbinenstrahltriebwerk wird auch als Gasturbine bezeichnet. Wenn Gas verbrannt wird, erzeugt es einen Luftstrom, der die Turbinen dreht, um Schub zu erzeugen.
Eine Ölwinde.
Ein Generator.

Anzeige

Ein Zweitakt-Motor würde nicht welchen der folgenden Zwecke erfüllen können?
Ein durchschnittliches Auto antreiben.
Obwohl sie hocheffizient sind, verbrennen Zweitaktmotoren viel Öl. Nicht nur der Kraftstoff kostet etwas, sondern auch 1,8 Liter Zweitakt-Öl pro vollen Tank müssen bezahlt werden.
Ein Geländemotorrad antreiben.
Eine Motorsäge antreiben.
Einen Rasenmäher antreiben.

Anzeige

Wofür wäre ein Verbrennungsmotor gut?
Einen Zug mit Dampf antreiben.
Ein U-Bootes mit warmer Luft antreiben.
Stromerzeugung in einem Kohlekraftwerk.
Ein Auto mit Diesel antreiben.
Ein Dieselmotor entzündet die Flüssigkeit im Inneren des Motors. Kohlekraftwerke, Züge und U-Boote erwärmen die Luft oder das Wasser außerhalb des Motors, um den Kolben anzutreiben.

Anzeige

Was ist der Zweck von Nachbrennern bei Turbinenstrahltriebwerken?
Um die Umweltverschmutzung zu reduzieren.
Um den Schub zu erhöhen.
Nachbrenner werden in der Regel in Militärflugzeugen eingesetzt, um den Schub in Kampfsituationen, wie beim Start und im Überschallflug zu erhöhen. Nachbrenner erhöhen den Schub des Triebwerks, indem sie hinter der Turbine eingespritzten Treibstoff verbrennen. Der Einsatz eines Nachbrenners ist nur für kurze Zeiträume vorgesehen, da er große Mengen an Brennstoff verbraucht.
Um den Widerstand zu verringern.
Um den Auftrieb zu erhöhen.

Anzeige

Was geschieht während der Leistungsphase des Viertakt-Verbrennungsmotorzyklus?
Das komprimierte Gas wird gezündet und drückt den Kolben nach unten.
Während der Leistungsphase in einem Viertakt-Verbrennungsmotor bewegt sich der Kolben nach unten, nachdem das Gas in der Kammer gezündet wurde. Die Explosion erzeugt die Kraft, die den Kolben während des restlichen Zyklus antreibt.
Der Kolben bewegt sich nach oben und drückt das Gas in die Auspuffanlage.
Der Kolben bewegt sich nach oben und verdichtet das Gas.
Der Kolben bewegt sich nach unten und drückt das Gas in die Auspuffanlage.

Anzeige

Was ist der Hauptnachteil eines Zweitakt-Verbrennungsmotors?
Sie verursachen mehr Umweltverschmutzung.
Der Hauptnachteil von Zweitaktmotoren besteht darin, dass sie das mit Kraftstoff vermischte Öl verbrennen, was die Umweltverschmutzung erhöht. Aber sie sind einfacher, leichter und effizienter als Viertaktmotoren.
Sie sind äußerst komplex.
Sie sind thermisch ineffizient.
Sie sind viel schwerer als Viertaktmotoren.

Anzeige

Gebläse, Kompressoren, Brennkammer, Turbine und Düse gehören zu welcher Art von Motor?
Sternmotor.
Rotationsmotor.
Chemischer Raketenmotor.
Strahltriebwerk.
Während alle Verbrennungsmotoren Verbrennungskammern enthalten, verfügen nur Strahltriebwerke über Turbinen. Strahltriebwerke drücken unter Berücksichtigung des dritten Newtonschen Bewegungsgesetzes Luft oder Wasser in die entgegengesetzte Richtung der gewünschten Bewegung.

Anzeige

Ein bestimmter Verbrennungsmotor ohne Hubkolben wird wie genannt?
Rankinemotor.
Dieselmotor.
Wankelmotor.
Das Zentrum des Wankelmotors (oder Rotors) dreht sich um ein stationäres Zahnrad im Inneren eines Gehäuses. Der Rotor bewegt sich kontinuierlich in die gleiche Richtung und treibt das stationäre Zahnrad an.
Radialmotor.

Anzeige

Was ist die Definition eines Motors?
Eine Maschine, die mechanische Energie in chemische Energie umwandelt.
Eine Maschine, die Kraftstoff verbraucht.
Eine Maschine, die Wärmeenergie in mechanische Bewegung umwandelt.
Ein Motor ist eine Maschine, die Energie - wie etwa Wärmeenergie - in mechanische Bewegung umwandelt. Das Konzept eines Motors wurde erstmals im 17. Jahrhundert entwickelt.
Eine Maschine, die eine Kurbelwelle antreibt.

Anzeige

Hybrid-Autos nutzen Verbrennungsmotoren wofür?
Zum Aufladen der Batterie.
Für niedrige, kontinuierliche Geschwindigkeiten.
Zur Unterstützung schneller Beschleunigung.
A und C.
Der Verbrennungsmotor eines Hybrid-Autos lädt nicht nur die Batterie auf, sondern unterstützt das Fahrzeug auch bei der Beschleunigung und sorgt für höhere Geschwindigkeiten. Das Hybrid-Auto wird nur bei niedrigen Geschwindigkeiten und langsamer Beschleunigung rein elektromotorisch angetrieben.

Anzeige

Ein Motor mit äußerer Verbrennung wäre am besten geeignet, was anzutreiben?
Eine Dampflokomotive.
Motoren mit äußerer Verbrennung nutzen Wärme, um den Kolben anzutreiben, anstatt eines inneren Verbrennungsvorgangs. Dampfmaschinen sind ein Beispiel dafür.
Ein Hybrid-Auto.
Ein Düsenflugzeug.
Ein moderner Traktor.

Anzeige

Was ist eine Komponente, die ein Motor mit äußerer Verbrennung verwenden könnte, um den Kolben zu bewegen?
Dampf.
Motoren mit äußerer Verbrennung verwenden ein Mittel, wie z.B. Dampf, um den Kolben zu bewegen. Die Wärmequelle befindet sich außerhalb des Motors.
Feuer oder Explosionen.
Elektrizität.
Turbinen.

Anzeige

In welchem Fortbewegungsmittel wird idealerweise ein Sternmotor eingesetzt?
Eine Dampfwalze.
Ein Flugzeug.
Der erste erfolgreiche Rotationsmotor (auch Sternmotor) wurde 1908 entwickelt. Die Konstruktion des Rotationsmotors hilft beim Drehen von Propellerblättern.
Ein Paddelboot.
Ein Kleinbus.

Anzeige

Generell werden Motoren, die nur mit Strom betrieben werden, als was bezeichnet?
Elektromagnete.
Hybride.
Elektromotoren.
Per Definition werden "Verbrennungsmotoren" und "Elektromotoren" als Maschinen bezeichnet, die andere Geräte antreiben. "Elektromotoren" werden jedoch in der Regel nur dann eingesetzt, wenn etwas mithilfe von Strom und nicht durch Verbrennung angetrieben werden soll.
Pumpen.

Anzeige

Welches der folgenden ist keine aktuelle Hybrid-Motor-Kombination?
Turbomotor und Elektroantrieb.
Biomasse und Elektroantrieb.
Obwohl Biomasse zur Stromerzeugung genutzt wird, gibt es bisher keine Hybrid-Autos mit Biomasse und Elektroantrieb in der Massenproduktion. In derzeit produzierten Hybridantrieben werden stattdessen Turbinen, Benzin oder Diesel eingesetzt.
Benzinmotor und Elektroantrieb.
Dieselmotor und Elektroantrieb.

Anzeige

Welcher der folgenden Typen ist kein Verbrennungsmotor?
Dieselmotor.
Radialmotor.
Stirlingmotor.
Alle Motortypen außer dem Stirling sind Verbrennungsmotoren. Dieselmotoren verwenden keine Zündkerzen. Raketentriebwerke sind spezialisierte Strahltriebwerke. Radialmotoren werden zum Rotieren von Flugzeugpropellern verwendet.
Raketentriebwerk.

Anzeige

Welche der folgenden Typen sind Zweitaktmotoren?
Pendelnd, uniflow, Turbine und oszillierend.
Reed-Einlass, Dreheinlass, kolbengesteuerter Einlass und Längsspülung.
Obwohl unterschiedliche Öleinlasssysteme zu Unterschieden zwischen Zweitaktmotoren führen können, basieren die Hauptunterschiede auf die Gaseinlasssysteme. Kolbengesteuert ist der Standardmotor, wobei der Kolben die Ansaugung steuert.
I, V, W, und U.
Griffin, Dyer, Velozeta, und Beare-Kopf.

Anzeige

Wer hat das erste dampfbetriebene U-Boot erfunden?
Richard Trevithick.
Robert Fulton.
Robert Fulton war fasziniert von Dampfmaschinen und verwendete im späten 18. Jahrhundert das erste funktionierende U-Boot, die sogenannte Nautilus. Anschließend entwickelte er dampfbetriebene Torpedos für Großbritannien.
Caleb Willow.
Thomas Newcomen.

Anzeige

Robert Stirling erfand welche Art von Motor mit äußerer Verbrennung?
Der Stirlingmotor
Robert Stirling erfand 1816 den Stirlingmotor. Es war ein Motor mit äußerer Verbrennung, der die Kolben mit Luft statt mit Dampf bewegte. Der Stirlingmotor war sicherer und effizienter als Dampfmaschinen seiner Zeit, hatte aber häufigere Ausfallzeiten.
Der Napthamotor.
Die Organic-Rankine-Anlage
Die Hochdruck-Dampfmaschine.

Anzeige

Welcher Verbrennungsmotor wird auch "Sternmotor" genannt?
Das Strahltriebwerk.
Der 6-Takt-Motor.
Der Radialmotor.
Die radiale Anordnung besteht in der Regel aus fünf Kolben, die von einem zentralen Punkt (der Kurbelwelle) ausgehen. Von vorne betrachtet ähnelt der Motor einem Stern, und erhielt deswegen seinen zweiten Namen.
Der Wankelmotor.

Anzeige

Was ist bei einem Raketentriebwerk der Zweck der Düse?
Um zu verhindern, dass die Auspuffgase mit dem Treibstoff entweichen.
Zum Einleiten des Treibstoffs in die Brennkammer.
Um den Treibstoff in die Brennkammer zu lenken.
Zur Geschwindigkeitssteigerung des Gases.
Die Düsen der Raketentriebwerke lassen die heißen Gase entweichen und beschleunigen zudem die Geschwindigkeit der Abgase. Der halbe Schub einer Rakete entsteht durch die aus der Düse ausströmenden Gasmassen.

Anzeige

Welcher der folgenden Motortypen ist eigentlich kein Elektromotor?
Magnetmotor.
Piezoelektrischer Motor.
Windturbine.
Am häufigsten werden Magnetmotoren eingesetzt. Elektrostatische Motoren arbeiten nach dem Prinzip der elektrischen Anziehung und Abstoßung. Piezoelektrische Motoren basieren auf dem Prinzip der elektrischen Ladung, die sich in bestimmten Materialien und Schwingungsfrequenzen ansammelt. Bei einer Windturbine mit horizontaler Achse handelt es sich dagegen nicht um einen Elektromotor.
Elektrostatischer Motor.

Anzeige

Was war der Stanley Steamer?
Ein Auto
Die Stanley Motor Carriage Company produzierte Anfang des 20. Jahrhunderts Dampffahrzeuge. Das Unternehmen wurde von den Zwillingen Francis E. Stanley und Freelan O. Stanley gegründet. Francis starb 1918 bei einem Autounfall, als er versuchte, zwei Landwirtschaftsfahrzeugen aus dem Weg zu gehen. Schließlich wurde das Unternehmen verkauft.
Ein Zug.
Ein Vakuum.
Ein Boot.

Anzeige

Welche Form hat der Rotor eines Wankelmotors?
Zylinderförmig
Eine perfekte Kugel.
Es ähnelt einem Reuleaux-Dreieck.
Das Reuleaux-Dreieck basiert auf einem gleichseitigen Dreieck mit gewölbten Seiten, die eine konstante Kurve erzeugen. Der Wankelmotor verwendet Seiten, die etwas flacher sind als das eigentliche Reuleaux-Dreieck.
Ellipsenförmig

Anzeige

Was ist der Unterschied zwischen dem Rankine-Zyklus und dem Otto-Zyklus?
Der Rankine-Zyklus wird verwendet, um einen Ottomotor zu beschreiben, und der Otto-Zyklus wird verwendet, um eine Flüssigkeit zu beschreiben, die Phasen ändert.
Der Rankine-Zyklus ist ideal für Motoren mit äußerer Verbrennung und der Otto-Zyklus ist ideal für Fremdzündungsmotoren.
Mit Otto-Zyklus beschreibt man idealerweise eine Situation, in der der Zustand des verwendeten Gases unverändert bleibt, wie z.B. in Fremdzündungsanlagen. Der Rankine-Zyklus ist ideal in Situationen, in denen die verwendete Flüssigkeit zwischen Gas- und Flüssigkeitszustand wechselt.
Der Rankine-Zyklus wird verwendet, um Flüssigkeiten mit geringer Masse zu beschreiben, und der Otto-Zyklus wird verwendet, um Flüssigkeiten mit hoher Masse zu beschreiben.
Der Rankine-Zyklus ist ideal für Ottomotoren und der Otto-Zyklus ist ideal für Gasturbinenmotoren.

Anzeige

Sowohl Radial- als auch Sternmotoren werden in älteren Propellerflugzeugen eingesetzt, aber was ist der Unterschied zwischen den beiden?
Radialmotoren haben eine rotierende Kurbelwelle; die Kurbelwelle der Sternmotoren ist fixiert.
Ein Rotationsmotor dreht sich um eine zentrale, feststehende Welle. Aus diesem Grund werden Wankelmotoren auch Rotationsmotoren genannt, obwohl dieser Begriff traditionell nur für Motoren verwendet wird, die einen Flugzeugpropeller rotieren oder drehen.
Radialmotoren überhitzen nicht so leicht wie Sternmotoren.
Sternmotoren waren nur bis in die 1920er Jahre nützlich, als sich der Luftwiderstand noch in Grenzen hielt.
Der Radialmotor hat die Kolben zum Mittelpunkt gerichtet; diese zeigen in Sternmotoren nach außen.

Anzeige

Welcher dieser Antriebe ist kein Verbrennungsmotor?
Brennstoffrakete.
Kaltgas-Strahlruder.
Kaltgas-Strahlruder funktionieren wie ein Ballon, bei dem die Luft freigesetzt wird. Sie bieten eine geringe Leistung, können aber nützlich sein, um kleinere Anpassungen am Kurs eines Space Shuttles vorzunehmen.
Turbinen-Rakete.
Hybrid-Rakete.

Anzeige

Was ist der Nachteil eines Wankelmotors?
Er ist schwerer als ein Kolbenmotor.
Die Massenproduktion ist teurer.
Schlechter Kraftstoffverbrauch.
Obwohl der Motor bei konstanter Drehzahl Probleme mit dem Kraftstoffverbrauch überwindet, verbraucht er unter normalen Betriebsbedingungen mehr Kraftstoff als im Idealfall. Mit dem geringen Kraftstoffverbrauch geht auch eine schlechte Emissionsqualität einher.
Er ist dreimal so groß wie ein Kolbenmotor mit gleicher Leistung.

Anzeige

Der Napthamotor wurde entwickelt, um was anzutreiben?
Eisenbahnen.
Fahrräder.
Kommerzielle Flugzeuge.
Privaten Wasserfahrzeuge.
Nach mehreren Kesselunfällen auf Dampfschiffen wurden Gesetze erlassen, die die Anwesenheit eines Ingenieurs auf allen Dampfschiffen vorschrieben. Der Napthamotor, obwohl ebenso gefährlich, wurde entwickelt, damit die Besitzer von privaten Wasserfahrzeugen dieses Gesetz umgehen konnten.

Anzeige

Wie hieß das erste Personenfahrzeug, das einen Motor mit äußerer Verbrennung verwendete?
Oruktor Amphibolos.
Model A.
Dampf-Velocipede.
Puffing Devil.
Der Puffing Devil wurde 1801 von Richard Trevithick erfunden. Der erste wurde von seinen Betreibern unbeaufsichtigt gelassen, und zerstörte sich dabei selber. 1803 hatte Trevithick sein Design verbessert, aber der Londoner Dampfwagen erlangte nie Popularität.

Anzeige

Du hast gepunktet:
/35